· 

Frauen 1, 5. Spieltag: TSV Köngen – TV Reichenbach 18:28

Starke zweite Hälfte sichert Sieg

TSV Köngen – TV Reichenbach 18:28 (10:9)

Die Frauen 1 des TV Reichenbach konnten sich nach einem Pausenrückstand im zweiten Durchgang steigern und das Derby gegen den TSV Köngen letztendlich deutlich mit 18:28 für sich entscheiden.
Dabei gingen beide Mannschaften ersatzgeschwächt in die Partei und mussten auf verletzte Spielerinnen verzichten. Auf Seiten des TV Reichenbach konnte jedoch erfreulicherweise Alisa Stockburger ihr Comeback nach ihrem Kreuzbandriss im letzten Jahr feiern und den Kader verstärken. In der Köngener Burgsporthalle entwickelte sich in der ersten Halbzeit zunächst eine ausgeglichene Begegnung. Nach einer 4:2 Führung des TSV Köngen, drehten die Gäste den Spielstand zum 5:7 in der 18. Minute. Dabei zeigten sich auf beiden Seiten starke Abwehrreihen, die im Positionsangriff wenig zuließen. Von den Würfen, die die TVR Abwehr zuließ, konnte zudem eine gut aufgelegte Carolin Strohmeier einige entschärfen, sodass der TSV Rückraum nicht entscheidend zum Zug kam. Nach einer 7:9 Führung des TV Reichenbach zeigten die Gäste jedoch wiederholt technische Fehler im Angriff und Köngen nutzte diese im Gegenstoßspiel. Dementsprechend drehten die Gäste den Spielstand in der 27. Minute in eine 10:9 Führung, was gleichzeitig auch den Pausenstand darstellte.
Den Auftakt im zweiten Durchgang machte erneut der TSV Köngen mit dem Treffer zum 11:9. Daraufhin reagierte der TV Reichenbach jedoch mit konsequenterem Angriffsspiel und drehte bis zur 44. Minute mit einem 0:6 Lauf den Spielstand in eine 11:15 Führung. Dabei konnten insbesondere die Reichenbacher Außen- und Kreisspielerinnen die Räume in der Abwehr der Gastgeber nutzen und zum Torerfolg kommen. Bis zum 15:18 in der 49. Minute, welches der TSV in Überzahl erzielte, blieb es bei einer offenen Partie. Danach steigerte sich der TV Reichenbach jedoch weiter und nutzte die langsam einsetzende Schwäche der Gastgeber. Über schnelles Spiel nach vorne erhöhten die Gäste von 16:20 in der 53. Minute bis zur 57. Minute auf 16:25. Dabei konnten sich in der Phase die treffsicheren Außen Selin Genc und Katharina Seiter jeweils doppelt in die Torschützenliste eintragen. Mit dieser starken Schlussphase sicherte sich der TV Reichenbach einen 18:28 Derbysieg gegen den TSV Köngen

 

Es spielten:

Carolin Strohmeier, Katharina Wolf (beide TW), Annalena Fischer (3), Selin Genc (3), Nathalie Weiß (1), Katharina Seiter (5), Jennifer Jahn (2), Christin Greth (2/1), Maike Kienzlen (7/1), Alisa Stockburger, Julia Seidel (2), Isabel Hammann, Susanne Teichmann (3).