· 

Männer 2, 4. Spieltag: TV Reichenbach 2 – TSV Grabenstetten 1913 2 28:26

Eine starke zweite Halbzeit reicht zum Sieg

TV Reichenbach 2 – TSV Grabenstetten 1913 2 28:26 (8:12)

Am Sonntagnachmittag stand für die Reichenbacher Männer 2 das erst Heimspiel der Saison an. Zu Gast waren die bislang sieglosen Grabenstettener. Die Reichenbacher starteten besser in die Partie und nach gut 5 Minuten lag man bereits mit 4:1 vorne (6. Min.). Doch schon 5 Minuten später hatten die Gäste den Spielstand ausgeglichen. Bis fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit wenigen Toren auf beiden Seiten (7:7, 25. Min.). Während auf Reichenbacher Seite im Angriff Tempo und Spielfluss fehlte gelang es Grabenstetten die, in dieser Phase, chaotische Reichenbacher Defensive zu nutzen und sich mit 5 Treffern in gerade einmal 3 Minuten ab zu setzten (7:12, 28. Min.). Mit 4 Toren Rückstand ging es nach einer schwachen ersten Halbzeit der Reichenbacher in die Halbzeitpause.
In Durchgang zwei zog man im Angriff deutlich das Tempo an, und tat sich dadurch im Angriff deutlich leichter. In der Abwehr hatte man den Gegner weitgehend im Griff, verpasste es jedoch oftmals die Gegenspieler konsequent genug am Torwurf zu hindern, sodass man immer wieder unnötige Gegentreffer hinnehmen musste. Immer wenn die Reichenbacher den Abstand verkürzen konnten, zogen die Gäste aus Grabenstetten erneut davon (16:19, 43. Min.). Die Reichenbacher Mannschaft zeigte eine gute Einstellung und man steckte nicht auf. Beim 19:19 war die Partie wieder offen. In der zweiten Halbzeit konnte vor allem der Reichenbacher Rückraum wichtige Tore erzielen. Doch auch die Gäste ließen sich nicht entmutigen und so blieb die Partie bis zum Schluss spannend (26:26, 59. Min.). Letztendlich zeigte man in der entscheidenden Phase die stärkeren Nerven und durfte den ersten Heimsieg feieren.


Nach einer, vor allem im Angriff schwachen ersten Halbzeit mit lediglich 8 Treffern, zeigte man eine gute Einstellung und mit einer zweiten Halbzeit, in der man deutlich mehr Tempo mitbrachte und 20 Tore erzielen konnte, reichte es für 2 Punkte für das Reichenbacher Konto. Ärgerlicherweise verletzte sich Tobias Wieczorek, der eine starke Partie ablieferte, am Knöchel, hier nochmal gute Besserung!
Nächste Woche folgt dann das nächste Heimspiel am Samstag um 18 Uhr gegen den TSV Dettingen/ Erms.

 

Es spielten:

Pascal Braun, Frank Reitmajer, Kai Glatzel (3), Yann Kienzlen (2), Florian Schulz (1), Jannik Sonn (1), Bendix Fohler, Heiner Mayr (7/4), Stefan Langkamp (1), Till Rachner (3), Tobias Wieczorek (4), Patrick Hammann (3), Patrick Hillburger (3), Tim Strohmeier