· 

Männer 3, 7.Spieltag TSV Zizishausen 2 - TVR 3 30:41

TVR 3 rehabilitiert sich in Zizishausen

TSV Zizishausen 2 - TVR 3 30:41 (13:21)

Am Sonntag, den 04. November 2018, stand für denTVR das schwierige Auswärtsspiel gegen Aufstiegsfavorit und TabellenführerZizishausen an. Nach zwei desolaten Auftritten mit insgesamt 74 Gegentoren warder TVR auf Wiedergutmachung aus. Glücklicherweise lichtete sich in derspielfreien Woche das Reichenbacher Lazarett, wodurch der komplette Kader zurVerfügung stand. I

n den beiden zurückliegenden Spielen hatte man abgesehen voneiner schwacher Defensivleistung aufgrund der Verletztenliste auch Probleme,aus dem Rückraum ausreichend zwingende Torchancen zu kreieren. Allerdingsbegann man auch in diesem Spiel zunächst schwach.

Man brauchte 2 Minuten undzwei schnelle Gegentore, um ins Spiel zu finden. In den anschließenden Minutenstabilisierte sich die Abwehr, welche in diesem Spiel mit einer variablen 5-1-bzw. 4-2-Grundordnung agierte.

Ziel war es, die beiden Antreiber undTorgaranten Zimmermann und Brodbeck nicht zur Entfaltung kommen zu lassen.Diese Maßnahme fruchtete und sorgte für schnelle Ballgewinne und anschließendeKonter, welche vor allem durch Linksaußen Florian Haase souverän verwertetwurden. Beim Stand von 4:9 in der 12. Minute hatte der Coach der Hausherrengenug gesehen und nutzte seine erste Auszeit. Spielertrainer Radošićund Co-Trainer Lamparter ermutigten ihre Spieler, nicht nachzulassen undweiterhin konzentriert und konsequent zu agieren.

Auch diesmal schaffte es derTVR, die Anweisungen umzusetzen und konnte den Vorsprung bis zur Halbzeit sogarnoch ausbauen (13:21). In der Kabine gab es wenig zu kritisieren, weswegen lediglichKleinigkeiten angesprochen wurden, die es zu verbessern galt.

Man ging mit derEinstellung in den zweiten Durchgang, das Spiel so schnell wie möglich zuentscheiden. Nun war zu beobachten, dass die Abwehrarbeit auf beiden Seitenetwa ab Minute 40 leicht nachließ.

Die Folge war, dass beinahe aus jedemAngriff ein Tor resultierte. Besonders bereits angesprochener Brodbeck konntein dieser Phase nicht so konsequent wie noch in Halbzeit eins ausgeschaltetwerden.

Jedoch schaffte man es ein ums andere Mal, diese Gegentore im Angriffwieder zu egalisieren.

Als schließlich Mario Mangold und Simon Lang in Minute48 die Tore 34 und 35 mit aller Urgewalt in den Torwinkel droschen, war das Spiel beim Stand von 23:35 zumindest vorentschieden. Die letzten zehn Minutenspielte der TVR unaufgeregt zu Ende und feierte am Ende einen Auswärtssieg, dernach den negativen Auftritten der Vorwochen wie ein Befreiungsschlag wirkte.Allerdings kommt bereits am kommenden Sonntag der starke Aufsteiger ausKirchheim in die Reichenbacher Brühlhalle. 

Hier muss eine ähnlich gute Leistunggezeigt werden, um die zwei Punkte in Reichenbach zu behalten.

 

Es spielten: StefanZemmel (TW), Matthias Greiner (TW), Maik Martin (8/3), Moritz Gras (4), UliSchyma (3), Steven Schiller (1), Fabian Gras, Philipp Gantenbein (5), FlorianHaase (7), Simon Lang (2), Lucas Neubauer, Mario Mangold (9), Senedi Radošić (2), Patrick Bösel