· 

Männer 1, 9. Spieltag: TV Reichenbach – VfL Kirchheim/Teck 36:25

Deutlicher Sieg im Derby

TV Reichenbach – VfL Kirchheim/Teck 36:25 (19:15)

Nach dem Auswärtsspiel in Uhingen am letzten Wochenende, konnten sich die Männer 1 des TVR diese Woche im nächsten Derby gegen den starken Aufsteiger aus Kirchheim durchsetzen. Von Anfang an war klar, dass man allesrein werfen musste um die Mannschaft um Trainer Engelbert Eisenbeil schlagen zu können. Die Anfangsphase war geprägt von vielen schnellen Toren und noch zu wenig Gegenwehr der beiden Abwehrreihen. So war es bei Kirchheim immer wieder ein Robin Habermeier welcher nach langen und breiten Kreuzungen freigespielt wurde und den Ball im Tor des TVR versenken konnte. Aber auch die Heimmannschaft kam über schön rausgespielte Tore immer wieder zum Erfolg. Dann steigerte sich aber vor allem die Defensive der Reichenbacher und man konnte immer wieder Bälle gewinnen, die zu schnellen Toren umgemünzt wurden. So sah sich der Kirchheimer Trainer gezwungen beim Spielstand von 7:3 seine erste Auszeit zunehmen und seine Mannschaft neu einzustellen. Das zeigte Wirkung und die Gästekamen besser ins Spiel. Aber die Männer des TVR wussten an diesem Tag immer eine passende Antwort und ließen die Kirchheimer, in der ersten Halbzeit nie näher als auf 3 Tore heran kommen. So wurden beim Habzeitstand von 19:15 die Seiten getauscht.

In die zweite Halbzeit startete man furios und konnte viele Bälle in der Abwehr gewinnen. Und auch im Positionsangriff fand man immer wieder die passenden Lösungen gegen die wechselnden Abwehrformationen des Gegners. Durch die starke Defensive mit zwei gut aufgelegten Torhütern dahinter bekam man in den ersten 15 Minuten des zweiten Durchgangs nur 3 Gegentore und zog seinerseits immer weiter davon. Als der TVR dann in der 39. Minuten zum ersten Mal mit 10 Toren in Front war versuchten die Gäste eine doppelte Manndeckung um schnelle Ballgewinne zu erzielen. In dieser Phase glänzenden vor allem die Außen des TVR und ließen sich nicht beirren sondern zogen zielstrebig in Richtung Tor des Gegners. Das wurde belohnt und man siegte am Ende deutlichdurch eine starke Leistung über die kompletten 60 Minuten. Durch diesen Sieg hat man sich nun eine sehr gute Ausgangsposition für das Spitzenspiel am nächsten Sonntag erarbeitet. Dort trifft man auf den punktgleichen TV Altenstadt und wird alles versuchen den Relegationsteilnehmer des letzten Jahres zu schlagen.

 

Es spielten: Nicolas Stockburger (TW), Sascha Bauer (TW),Max Liegat (5/1), Philipp Schaupp (1), Heiko Glatzel (5), Peter Scheffold (3),Matthias Woischke (1), Alexander Stammhammer (12), Chauncey Strohmaier (6/1),Chris Haase, Timo Häußermann (2/2), Kai Hesping, Tobias Fischer, Fabian Mäntele(1)