· 

Männer 2, 12. Spieltag: TV Reichenbach 2 – TSV Wolfsschlugen 2 27:24

Überraschungserfolg gegen den Tabellenführer

TV Reichenbach 2 – TSV Wolfsschlugen 2 27:24 (9:8)

Am Samstagnachmittag stand der Auftakt der Rückrunde an. Zu Gast war der Tabellenführer aus Wolfsschlugen, die bislang nur 2 Punkte abgeben mussten. Von daher lag die Favoritenrolle klar bei den Gästen. Und es waren auch die Gäste,die den besseren Start erwischten, allerdings benötigten beide Mannschaften Zeit um ihre Angriffe um sich warm zu spielen. Ganze 5 Minuten lang fiel kein Tor weder auf der einen, noch auf der anderen Seite. Die Reichenbacherbrauchten sogar 8 Minuten bis zum ersten Erfolg (1:3, 9. Min.). Beide Teams fanden kaum Mittel, um Chancen zu kreieren, wobei Wolfsschlugen mehrfach Abstimmungsfehler in der Reichenbacher Abwehr nutzen konnten und setzten sich nach und nach ab (4:8, 20. Min.). Mit der Zeit bekam man die Abstimmungsprobleme in den Griff und Wolfsschlugen verzweifelte mehr und mehrgegen den Reichenbacher Defensivverbund. Tor um Tor kämpfte man sich wieder heran (7:8, 28. Min.).

Durch eine rote Karte kurz vor der Halbzeit wurde die, bereits durch Verletzungen geschwächte, Reichenbacher Mannschaft weiterdezimiert, doch auch in Unterzahl verteidigte man stark und es gelang noch vor der Pause die Partie zu drehen. Auch nach Wiederanpfiff ließ die Leistung nicht nach, jeder kämpfte für den Mitspieler und man eroberte immer wieder den Ball.

Nach einem 9:0 Lauf der Reichenbacher und mehr als 15 Minuten ohne Gegentreffer erzielte man nach 36Minuten das 13:8. Durch eine 2min-Strafe begünstigt wurde das Spiel kurzzeitig nochmal spannend (14:13. 40.Min.). Nach einer Zeitstrafe auf der anderen Seite war der Abstand jedoch schnell wiederhergestellt (18:13, 44. Min.). Diese Führung ließen sich die Reichenbacher nicht mehr nehmen und auch die Umstellung auf eine offensive Abwehr beeindruckte die Reichenbacher wenig. Eine richtig starke Abwehr- und Torhüterleistung und einer in der zweiten Halbzeitbesser in Fahrt kommende Offensive bringt 2 Punkte gegen den Tabellenführer ein, die sich diese Partie sicherlich anders vorgestellt hatten. Am Donnerstag steht noch das Pokalspiel gegen den VfL Kirchheim in der heimischen Brühlhalle an und nächsten Samstag noch das Rückspiel beim TSV Weilheim.

 

Es spielten: Pascal Braun, Frank Reitmajer, Marcel Schulze (1), Kai Glatzel (9), Yann Kienzlen (2), Florian Schulz (2), Jannik Sonn, Bendix Fohler (1), Heiner Mayr (8/1), Stefan Langkamp (2), Tim Strohmeier, Ferdinand Neumann (2), Boris Rehn