· 

Männer 1, 24. Spieltag: SG Kuchen-Gingen – TV Reichenbach 28:26

Verdiente Niederlage gegen den Tabellenletzten nach schlechtester Saisonleistung

SG Kuchen-Gingen – TV Reichenbach 28:26 (13:8)

 

Nach der schmerzhaften Niederlage im Spitzenspiel wollte der TVR Wiedergutmachung betreiben und zurück in die Erfolgsspur finden, damit die Chance auf den Aufstieg bestehen bleibt. Doch der TVR verschlief die Anfangsphase der Partie komplett. In den ersten Spielminuten agierte man zu unkonzentriert und kam dadurch immer wieder zu leichten Ballverlusten oder technischen Fehlern, welche die SG Ku-Gi gegen eine zu passiv spielende Abwehr konsequent ausnutzte. So kam man schon nach 6. Spielminuten mit 5:1 in Rückstand. Auch nach einer früh genommenen Auszeit des TV Reichenbachs zeigte man keine Reaktion. Im Angriff spielte man mit zu wenig Durchschlagskraft und wenn man dann die Lücken in der Abwehr der SG Ku-Gi genutzt hat, scheiterte man immer wieder am starken gegnerischen Torwart. So ging es mit einem 5 Tore Rückstand in die Pause. Nach der Pause war klar, dass der TVR alles reinwerfen musste, um diesen Rückstand noch aufzuholen. Doch auch in Halbzeit zwei gelang es dem TVR nicht in ihre gewohnt starke Abwehr zu finden. Dazu kamen immer wieder schlechte Abschlüsse und weitere Unkonzentriertheiten im Spiel des TV Reichenbachs. Erst nach einer 2-Minuten Strafe gegen die Heimmannschaft und einer kurzen Druckphase des TVR konnte man erstmals wieder den Anschluss finden und 5 Minuten vor Ende der Partie auf ein Tor heranziehen. Doch man zeigte an diesem Tag nicht genug Wille und Kampfgeist um das Spiel noch drehen zu können. So musste man die zweite Niederlage hintereinander einstecken und damit die Chance auf den Aufstieg so gut wie begraben.

 

 

 

Nun gilt es die Köpfe nicht hängenzulassen, denn es warten noch zwei weitere Spiele in dieser Saison auf den TV Reichenbach, die man unbedingt gewinnen will. Angefangen mit dem letzten Heimspiel der Saison kommende Woche gegen die SG Lauterstein 2.

 

 

 

Es spielten: Pascal Braun (TW), Sascha Bauer (TW), Max Liegat (3),Philipp Schaupp, Heiko Glatzel, Peter Scheffold (5), Matthias Woischke (4/3), Alexander Stammhammer (6), Christoph Maile, Timo Häußermann (6), Kai Hesping (2), Tim Pussert, Fabian Mäntele