· 

Frauen 1, 1. Spieltag: TV Reichenbach – HSG Deizisau/Denkendorf 23:25

Frauen 1 mit Niederlage im Derby

TV Reichenbach – HSG Deizisau/Denkendorf 23:25 (11:11)

Die Reichenbacher Frauen 1 mussten im ersten Spiel der Saison eine Niederlage einstecken. Nach einer umkämpften ersten Halbzeit setzte sich die HSG Deizisau/ Denkendorf in der zweiten Hälfte entscheidend ab und holte beim 23:25 die Punkte in der Brühlhalle.

 

Nach einer langen Vorbereitung startete der TV Reichenbach motiviert in die Begegnung, mit dem Wissen, dass es sich bei Deizisau/Denkendorf um einen kampfstarken, aggressiven Gegner zum Auftakt handelt. In den ersten Minuten war es ein Abtasten der Abwehrreihen und nach sechs Minuten gab es neben vier Verwarnungen nur zwei Tore und einen 1:1 Zwischenstand. Nach dem 2:2 in der 9. Minute gelang es den Gastgebern in Überzahl auf 5:3 zu erhöhen, die HSG glich in der 17. Minute beim 5:5 jedoch wieder aus. Bis zur Halbzeit entwickelte sich eine umkämpfte Partie, wobei keine der beiden Mannschaften sich entscheidend absetzen konnte. Nach einem Tor Führung des TVR konnten die Gäste zweimal eine Überzahlsituation nutzen und erneut ausgleichen, in der 26. Minute war es erneut Anna Tonn, welche den 8:9 Führungstreffer für Deizisau/ Denkendorf erzielte. Nach dem 10:11 in der 30. Minute schaffte ein Distanzwurf von Ann-Kristin Seiter mit dem Pausenpfiff noch den Weg ins Tor und die Mannschaften verabschiedeten sich mit einem 11:11 Zwischenstand in die Kabine.

 

Nach einer torarmen ersten Hälfte wollten die Gastgeber in der zweiten Hälfte mit mehr Druck und Tempo im Angriff agieren, was sich jedoch als schwierig gestaltete. Zeitstrafen auf beiden Seiten schufen mehr Räume, doch der Spielstand blieb bis zum 14:15 in der 40. Minute weiter ausgeglichen. Danach zeigte sich die Schwäche der Reichenbacher im Angriff und, unterbrochen von einer Auszeit auf Seiten des TVR, erhöhte die HSG Deizisau/Denkendorf bis in der 46. Minute auf 14:20. Der Reichenbacher Trainer Armin Dobler reagierte darauf mit einer Umstellung der Abwehr auf eine 4:2 Deckung, wodurch der Rückraum der Gäste besser in den Griff bekommen werden sollte. Nach dem 15:21 gelang es dem TV Reichenbach einige Angriffe der HSG zu unterbinden und arbeitete sich Schritt für Schritt bis auf 18:21 in der 51. Minute heran. Doch weiter zeigten sich einzelne Absprachefehler in der Abwehr und einige Fehlwürfe im Angriff, welche erneut eine höhere Führung der Gäste von 19:23 in der 55. Minute begünstigte. Ann-Kristin Seiter erzielte in Überzahl den Treffer zum 21:23 und Selin Genc sorgte mit ihrem Treffer zum 22:23 noch einmal für Spannung. Doch eine erneute Unterzahlsituation, nach welcher Maike Kienzlen mit ihrer dritten Zeitstrafe disqualifiziert wurde, verhalf den Gästen in der 59. Minute zu ihrem Treffer zum spielentscheidenden 22:25 Treffer.

 

Es spielten:

Carina Schmidt, Carolin Strohmeier (TW), Selin Genc (6), Nathalie Weiß (2), Isabel Hammann, Susanne Teichmann (3/3), Christin Greth, Annalena Fischer (2), Maike Kienzlen, Lisa Breymayer (3/2), Ann-Kristin Seiter (5), Julia Seidel (1/1), Alisa Stockburger (1), Carolin Richter.