· 

Frauen 1, 2. Spieltag: TV Reichenbach - SG HoSG Hofen/ Hüttlingen 34:25

Erste Punkte für Reichenbacher Frauen

TV Reichenbach – SG Hofen/ Hüttlingen  34:25 (14:13)

Nach einer durchwachsenen ersten Halbzeit und einer knappen Führung zur Pause konnten sich die Frauen 1 in der heimischen Brühlhalle letztendlich deutlich mit 34:25 gegen die SG Hofen/ Hüttlingen durchsetzen.

 

Die Mannschaft des TV Reichenbach startete mit der Motivation in die Partie sich für die Niederlage in der Vorwoche zu revanchieren und dem heimischen Publikum eine bessere Leistung zu präsentieren. Am Anfang lieferten sich die beiden Mannschaften einen offenen Schlagabtausch, wobei die Gäste immer wieder über den Rückraum zu einfachen Toren kamen, weil die Reichenbacher Deckung nicht aktiv genug agierte. Bis zum 5:5 in der 8. Minute blieb die Partie dementsprechend offen und keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Doch immer wieder nutzte der TV Reichenbach die erspielten Chancen nicht und scheiterte mit freien Würfen an der Torfrau der Gäste. Dies konnte die SG Hofen/ Hüttlingen nutzen und ging in der 15. Minute mit 5:8 in Führung. Bis zum 9:11 in der 22. Minute hielten die Gastgeber sich noch in Schlagdistanz, danach machte sich jedoch die Fehlerquote im Angriff, sowie die Unaufmerksamkeit bei Abprallern in der Abwehr bemerkbar und die SG ging bis zu 9:13 in Führung. Der Trainer des TV Reichenbach Armin Dobler reagierte mit einer offensiveren Abwehrformation und die Mannschaft erzielte in Überzahl den 11:13 Anschlusstreffer. Ein Doppelpack durch Selin Genc drehte den Spielstand kurz vor der Pause in eine 14:13 Führung.

 

Statt direkt an die Leistung vor der Pause anzuknüpfen, war es die SG Hofen/ Hüttlingen die den besseren Start in die Halbzeit hatte und ging mit 14:15 erneut in Führung. Nach einer Zeitstrafe für die Gäste war es ein Doppelpack von Alisa Stockburger, welcher die Partie erneut drehte. Bis zum 18:18 in der 37. Minute blieben die Mannschaften auf einer Höhe und kein Team konnte sich entscheidend absetzen. Nach einer Zeitstrafe für die Gäste gelang es dem TV Reichenbach die Überzahlsituation zu nutzen und mit 20:18 in Führung zu gehen. Auch in einer darauffolgenden Unterzahl wahrte die Mannschaft den Abstand und konnte sich bis zur 45. Minute auf 24:20 absetzen. Nach einer Auszeit auf Seiten der Gäste verkürzte die SG noch einmal auf 24:22 danach zeigten sich beim TV Reichenbach im Angriff jedoch immer bessere Abläufe und begünstigt von zwei weiteren Überzahlsituationen erhöhten die Gastgeber bis auf 28:22. Weitere Zeitstrafen für eine aggressive SG-Deckung ließen den TV Reichenbach in der Schlussphase von 30:25 bis auf ein deutliches 34:25 zu erhöhen. Getrübt wurde der Heimsieg durch eine Verletzung von Rückraumspielerin Lisa Breymayer, welcher wir an dieser Stelle gute Besserung und ihr die Daumen drücken, dass sie bald wieder fit ist.

 

Es spielten:

Carina Schmidt, Carolin Strohmeier (TW), Selin Genc (9), Nathalie Weiß (2), Isabel Hammann (2), Susanne Teichmann (1/1), Christin Greth, Annalena Fischer (3), Maike Kienzlen (4/1), Lisa Breymayer (3), Ann-Kristin Seiter (5), Julia Seidel, Alisa Stockburger (4), Carolin Richter (1).