· 

Männer 1, 4. Spieltag: HC BW Feldkirch – TV Reichenbach 19:26

Sieg im ersten Auswärtsspiel der Saison

HC BW Feldkirch – TV Reichenbach 19:26 (9:13)

 

Gleich beim ersten Auswärtsspiel der noch jungen Saison stand das erste „Länderspiel“ in Österreich für die Männer des TV Reichenbachs an. Dort wurde nach einigen Startschwierigkeiten, ein am Ende souveräner Sieg eingefahren.

 

Zu Beginn war es leider das gewohnte Bild des TVR in dieser Saison. Man tat sich im eigenen Angriff schwer und startete mit zu wenig Durchschlagskraft in die Partie. Immer wieder rieb man sich in Einzelaktionen und mit zu wenig Ballfluss an der körperlich starken 6-0 Abwehr der Heimmannschaft auf. Dennoch stand die eigene Abwehr und Sascha Bauer im Tor gewohnt sicher und ließ nur wenig zu. Immer wieder konnte Bälle gewonnen werden, welche aber leider noch unzureichend zu eigenen Toren aus Gegenstößen genutzt wurden. So war es bis zum 5:5 in der 16 Minute ein torarmes und enges Spiel. Dann war der TVR aber im Spiel angekommen und verschärfte das Tempo. Vorne wurde die Chancen besser raus gespielt und hinten wurden die gewonnenen Bälle immer wieder gesichert. Dadurch konnte man sich mit einem 5:0 Lauf erst einmal absetzen. Diesen Vorsprung nahm man dann mit in die Halbzeit und es wurden beim Spielstand von 9:13 die Seiten gewechselt. Im zweiten Abschnitt zeigte sich ein ähnliches Bild wie zum Ende der ersten Hälfte. Feldkirch musste sehr hart für Tore arbeiten, schaffte es aber immer wieder unter drohendem Zeitspiel und unter großem Druck den Ball doch noch im Tor zu versenken. Vor allem mit dem wendigen Kassian Matt hatte die TVR Abwehr immer wieder Probleme. Dennoch lief es mittlerweile im Angriff deutlich runder und auch eine offensive Deckung der Gastgeber, konnte immer wieder überwunden werden.  So hielt man den Abstand konstant und konnte am Ende einen verdienten 19:26 Sieg in der Ferne verbuchen.

 

Nach nun 3 Siegen aus 4 Spielen ist man ordentlich in die Saison gestartet. Am nächsten Wochenende bekommt man es dann, wieder in der heimischen Brühlhalle, mit der SG Herbrechtingen – Bolheim zu tun. Diese sind letztes Jahr aus der WL abgestiegen und somit ein völlig unbekannter Gegner für den TVR. Aber auch da gilt es weiterhin, die Startschwierigkeiten abzulegen und über die gewohnt starke Abwehr ins Spiel zu finden, um daraus einfache Tore zu erzielen.

 

 

 

Es spielten: Nicolas Stockburger (TW), Sascha Bauer (TW), Yannik Beck (TW), Lukas Kauderer (2), Yannik Heetel (7/2), Matthias Woischke, Christoph Maile (2), Fabian Tonn, Peter Scheffold (3), Kai Hesping, Tobias Fischer (2), Alexander Stammhammer (8/1), Fabian Mäntele (2), Micha Gruber