· 

Männer 2, 3. Spieltag: TSV Zizishausen 2 – TV Reichenbach 2 35:33

Erste Saisonniederlage nach umkämpfter Partie

TSV Zizishausen 2 – TV Reichenbach 2 35:33 (18:16)

 

 

Am Sonntag stand für die Reichenbacher Zwoide das bereits zweite Spiel in Zizishausen statt. Im Pokal konnte man sich noch knapp mit 27:29 durchsetzen. Die Gastgeber kamen besser in die Partie und führten früh mit 3:1 (3. Min.). Danach entwickelte sich eine enge Partie mit hohem Tempo, bei der meist die Mannschaft aus Zizishausen vorlegte und die Reichenbacher nachziehen musste. Nach 9:6 Rückstand arbeitete man sich wieder auf 11:11 heran (19. Min.). In den letzten gut 5 Minuten der ersten Halbzeit ging es hin und her mit Toren auf beiden Seiten mit dem besseren Ende für die Gastgeber, die mit einem Tor in letzter Sekunde eine 2 Tore-Führung in die Halbzeitpause mitnehmen konnten.

 

Nach Wiederanpfiff ging es mit hohem Tempo weiter, wobei man leider auf Reichenbacher Seite den ein oder anderen technischen Fehler und Fehlwurf einbaute, wodurch sich der Rückstand auf 5 Tore vergrößerte (25:20, 39. Min.). So schnell gab sich die Zwoide jedoch nicht auf, nach und nach kämpfte man sich zurück ins Spiel und beim 28:29 konnte man nach 50 Minuten sogar in Führung gehen. Beim Stand vom 29:30 verpasste man dann wiederholt die Gelegenheit sich auf 2 Tore abzusetzen. Dass man 4 Angriffe durch zu hektische Aktionen verspielte, rächte sich im Anschluss. Mit einem 3-Tore Lauf zog Zizishausen erneut vorbei (32:30, 57. Min.). Nach diesem Rückstand noch einmal zurück zu kommen, gelang in der verbleibenden Zeit nicht mehr und am Ende steht die erste Niederlage der noch jungen Saison.

 

In einem insgesamt von beiden Mannschaften starken Spiel mit hohem Tempo, gelang es zu selten den starken Rückraum der Gastgeber konsequent genug zu stören. Trotz der 35 Gegentore stand die Reichenbacher Abwehr über große Phasen sehr gut, jedoch verpasste man es zu oft sich dafür zu belohnen, sodass man am Ende von langen Angriffen von Zizishausen dann doch noch einen Gegentreffer kassierte und man sich letztendlich knapp geschlagen geben musste.

 

Die nächste Aufgabe wird auch nicht leichter, in 2 Wochen geht es am 19.10 zur Primetime um 20 Uhr gegen den aktuellen Spitzenreiter nach Weilheim. Dort wartet die nächste Herausforderung auf die Reichenbacher Defensive, die Weilheimer erzielten in ihren bisherigen Spielen im Durchschnitt knapp 34 Tore.

 

Es spielten: Pascal Braun, Yannik Beck, Marcel Schulze, Kai Glatzel (4), Chris Haase (3), Jannik Sonn, Bendix Fohler (1), Heiko Glatzel (6/1), Till Rachner, Stefan Langkamp, Tim Strohmeier, Patrick Hammann (1), Patrick Hilburger (6), Chauncey Strohmeier (12/4)