· 

Männer 1, 7. Spieltag: TV Reichenbach – SC Vöhringen 29:25

Am Samstag den 27.10 gastierte der SC Vöhringen beim TV Reichenbach in heimischer Halle.

TV Reichenbach – SC Vöhringen 29:25 (13:12)

Die ersten 10 Minuten des Spieles liefen alles andere als optimal für den TV Reichenbach. Man lief nach gerade einmal 3 Spielminuten schon einem 0:4 Rückstand hinter her und schaffte es erst in der 5. Spielminute einen Treffer zu landen. Die Mannschaft des TVR schien wie überrollt und zugleich überrascht von dem Tempo des SC Vöhringen zu sein. Somit war Trainer Volker Haiser gezwungen nach nur 8 gespielten Minuten die Auszeitkarte auf den Zeitnehmertisch zu legen. Schnell war klar so will sich der TVR nicht Präsentieren. Man stellte die Abwehr um, versuchte schneller und beweglicher zu stehen und somit die Vöhringer aus ihrem Spielkonzept zu bringen, was schließlich auch sehr gut gelang. Es wurden viele Fehlwürfe provoziert und man konnte schnell von hinten heraus in die 2. Welle gehen und somit leichte Tore erzielen. Somit stand es in der 14. Minute 7:7. Nun war der TVR in der richtigen Spur und es gelang nach 16 Minuten das erste Führungstor.  Von da an merkte man das die Mannschaft warmgelaufen war und sich immer mehr in einen Flow spielte. Doch die Mannschaft aus Vöhringen ließ sich nicht so schnell abschreiben und biss sich zurück in die Partie, verkürzte ein 4 Tore Rückstand bis ein Tor heran. So gingen die Mannschaften mit einem 13:12 Halbzeit Stand in die Kabinen. Somit war in der zweiten Hälfte noch alles offen.

 

In der zweiten Halbzeit erwischte dann Reichenbach den besseren Start. Man konnte die Bälle, die man sich hinten konsequent erarbeitet hatte, schnell nach vorne spielen und dort erfolgreich und konsequent in Tore verwandeln. Somit konnte die Mannschaft des TVR sich erneut mit 4 Toren absetzen. Die Mannschaft stand hinten in der Abwehr konsequent, ließ Vöhringen dadurch wenig Möglichkeiten ein strukturierter Angriff zu spielen, was dann meist mit einem Ball im Tor- oder Seitenaus endete. Nach 10 Minuten der zweiten Halbzeit hatte Vöhringens Trainer genug gesehen und legte die Auszeitkarte um ein paar klare deutliche Worte an seine Mannschaft zu richten. Diese zeigten Wirkung und Vöhringen kämpfte sich wieder in das Spiel zurück. Somit blieb es eine spannende Partie und Vöhringen kam in der 50. Minute wieder bis auf ein Tor heran. Doch der TVR ließ sich davon nicht verunsichern, denn eins war klar, keiner wollte diese 2 Punkte in eigener Halle aus der Hand geben.

 

Dass hieß, die letzten 10 Minuten noch einmal Vollgas geben und alles daran zu setzen diesen Sieg einzufahren, was dem TVR auch gelang und wieder mit 3 Toren in Führung ging. Vergebens setzte Vöhringen noch mal alles daran das Spiel zu Ihren Gunsten zu wenden, doch der TVR ließ nichts mehr anbrennen und konnte somit einen 29:25 Sieg für sich entscheiden.

 

 

 

Es spielten: Stockburger, Beck; Kauderer(1), Schaupp(1), Heetel(4), Woischke(2), Maile(1), Tonn, Scheffold(5), Häußermann(3/2), Hesping(1), Fischer, Stammhammer(8), Mäntele.