· 

Männer II, 6. Spieltag: HSG Leinfelden-Echterdingen - TV Reichenbach 2 36:34

Trotz guter Moral knappe Niederlage

HSG Leinfelden-Echterdingen - TV Reichenbach 2 36:34 (21:16)

In einem verrückten Samstagabendspiel musste sich die Reichenbacher Zwoide am Ende knapp geschlagen geben. Die ersten Minuten waren noch recht vielversprechend. Mit einer frühen 2 Tore Führung erwischten die Reichenbacher den besseren Start (2:4, 5. Min.). Die Gastgeber zogen jedoch nach und glichen die Partie wieder aus. Nach einer Viertelstunde kam ein merklicher Bruch ins Reichenbacher Spiel. Zu unkoordinierte Angriffe und daraus resultierende Fehler nutzte Leinfelden mit mehreren Gegenstößen zu einem 0:6 Lauf (16:9, 22. Min.). Dazwischen kam noch eine Schwächung durch die Rote Karte gegen Patrick Hammann.  Kurz vor der Pause verpasste man dann die Chance auf 3 Tore heran zu kommen und kassierte im Gegenzug noch ein unnötiges Tor, sodass man mit 5 Toren Rückstand in die Pause ging.

 

Doch trotz des deutlichen Rückstands ließ sich die Reichenbacher Mannschaft nicht ermutigen und man kämpfte sich Tor für Tor wieder zurück in die Partie. Dabei spielten in dieser Phase nur selten 6 gegen 6 bei insgesamt 16 Zeitstrafen, viele davon für an sich eher harmlose Fauls.  Die Moral und Einsatz zahlten sich aus, nach 44 Minuten zog man gleich und wenig später konnte man sogar kurzzeitig in Führung gehen (28:29, 49. Min.). In den letzten 10 Minuten zeigten sich die Schwindenden Reserven nach einer kraftraubenden Aufholjagd und auch die besseren Nerven hatten letzten Endes auch die Gastgeber sodass am Ende eine knappe Niederlage steht.

 

Nach einer schwachen ersten Halbzeit zeigte man eine starke Einstellung und einen guten Kampf, der am Ende nicht belohnt wurde. In einem zu großen Teilen, auch durch viele fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen auf beiden Seiten, sehr hektischen Partie konnte man die vielen Zeitstrafen für Leinfelden (12 für Leinfelden) nicht effektiv genug nutzen.  Am nächsten Wochenende kommt der TSV Grabenstetten 2 nach Reichenbach in die Brühlhalle. Um 17 Uhr am Sonntag soll dann wieder ein klarer Sieg folgen.

 

Es spielten: Pascal Braun, Maximilian Pröllochs, Marcel Schulze, Kai Glatzel (8), Chris Haase (3), Jannik Sonn (4), Bendix Fohler (3), Heiko Glatzel (9/4), Till Rachner (1), Stefan Langkamp (3), Tim Strohmeier, Patrick Hammann, Patrick Hilburger (3)