· 

Männer 1 12. Spieltag: VFL Kirchheim – TV Reichenbach (27:19)

Herbe Niederlage beim Drittplatzierten

VFL Kirchheim – TV Reichenbach 27:19  (13:10)

Am Samstagabend unterlag der Tabellenführer, TV Reichenbach, beim Spitzenspiel dem Tabellendritten VfL Kirchheim mit 27:19. Gründe sind schnell gefunden für diese Niederlage.
So kann man die harzfreie Halle oder den angeschlagen Kader von Volker Haiser als mögliche Ursache nennen. Aber all das wollten die TVR Männer ausblenden. Sie hatten sich die ganze Woche gut auf das Spitzenspiel vorbereitet und wollten  am Samstagabend einfach Spaß haben. Doch dies gelang nicht.

 

Die Jungs kamen nicht schlecht ins Spiel und alles sah danach aus, als würde es eine  spannende und ausgeglichene Partie, auf höchstem Niveau werden. So stand es nach 15 Minuten 6:6. Doch schon da war klar, dass es dem TVR  im Angriff schwer fallen wird, Tore zu erzielen. Unsere TVR Jungs hielten sich nur mit ihrer stabilen Abwehr im Spiel. Da aber viele klare Torchancen vergeben wurden und man zum falschen Zeitpunkt zu viel wollte, erlaubte man sich zu viele technische Fehler. So konnte der Gastgeber mit einem Halbzeitstand von 13:10 weg ziehen.

 

In der Halbzeit motivierte man sich, nicht die Köpfe hängen zulassen und sich nochmal voll aufs Spiel zu konzentrieren. Doch die eigene Unzufriedenheit jedes Spielers führte dazu, dass nur noch mehr technische Fehler und klare Torchancen vergeben wurden. Der TVR kam nach der Halbzeit schlecht ins Spiel und so konnte sich der VfL Kirchheim innerhalb von fünf Minuten mit 16:11 absetzten.
Die Köpfe der Gäste hingen, doch ihr Kampfgeist war noch nicht bezwungen. Also konzentrierte man sich, auf die immer noch solide spielende Abwehr und wollte auch wieder nach vorne Akzente setzen.
Als man nun in der Schlussviertelstunde die Abwehr auf eine offensive 4:2 umstellte, um den Gastgeber vor neue Herausforderungen zu stellen, ließ dieser sich nicht verunsichern und wusste die nun größeren Räume zu nutzten und erzielte zu einfach Tore.  So ging die Spitzenpartie mit 27:19 deutlich für den Gastgeber aus.

 

Die TV Männer waren nach dem Spiel sichtlich enttäuscht. Dennoch heißt es abhaken und sich gut auf das nächste Topspiel, gegen den jetzigen Tabellenführer TV Steinheim vorzubereiten.

 

 

 

Es spielte: Lukas Kauderer (1), Yannik Heetel (4), Matthias Woischke, Max Liegat (2), Christoph Maile (2), Yannik Beck, Fabian Tonn, Peter Scheffold (2), Timo Häusserman (6), Kai Hesping (2), Tobias Fischer, Fabian Mäntele, Sascha Bauer, Micha Gruber

 

Auf der Bank: Volker Haiser, Rolf Augustesen, Alexander Farell, Dominik Carabelli