· 

Männer II Bezirksklasse 11. Spieltag TV Reichenbach 2 – TG Nürtingen 30:25

Auch im Topspiel hält die Heimserie

TV Reichenbach 2 – TG Nürtingen 30:25 (17:13)

 

 

Gegen die TG Nürtingen ging es am Sonntagnachmittag für die Reichenbacher Männer 2. Lediglich ein Minuspunkt Unterschied trennte die beiden Mannschaften vor der Partie, daher war ein spannendes Spiel zu erwarten. Den besseren Start erwischten die Gäste, die mit 1:3 und 2:4 den ersten Vorsprung erspielen konnten. Nach fünf Minuten war dann auch die „Zwoide“ im Spiel angekommen und die erste Führung mit dem 8:7 nach 12 Minuten. Mehrere Fehlwürfe und technische Fehler auf beiden Seiten führten zu beinahe 5 Minuten ohne Torerfolg. Beendet wurde die Torflaute von Reichenbach und damit der ersten 2 Tore Führung. Die Reichenbacher Abwehr bekam die Nürtinger immer besser in den Griff und Tor um Tor vergrößerte sich die Führung bis zum 14: (25. Min.). In den letzten Minuten von Durchgang eins, setzte Nürtingen erstmals den 7. Feldspieler ein, auch wenn Trainer Werner Fischer bereits die Woche speziell gegen diese Taktik trainieren lies, erzielte Nürtingen zwei schnelle Treffer. Dennoch ging man mit 17:13 in die Halbzeitpause.

 

Auch nach Wiederanpfiff musste die Reichenbacher Abwehr meist gegen sieben Feldspieler antreten. Dadurch kämpften sich die Nürtinger wieder bis auf zwei Tore heran (20:18. 39. Min.). In den letzten 20 Minuten der Partie zeigten die Reichenbacher eine bärenstarke Leistung auf allen Positionen. Die Defensive um Abwehrchef Tim Strohmaier stellte den Gegner ein ums andere Mal und auch in den häufigen 6 gegen 7 Situationen hatte man Nürtingen gut im Griff. Die Reichenbacher waren in den entscheidenden Momenten einfach ein Tick wacher und schneller. Von den Würfen die doch aufs Tor kamen, entschärfte zusätzlich Max Pröllochs im Tor einen großen Teil. Im Angriff machte man sich teilweise selbst das Leben schwer, indem man zu umständlich agierte, allerdings spielte man sich auch phasenweise mit schönen Kombinationen durch die Nürtinger Abwehr.

 

Letztendlich gewinnt die „Zwoide“ deutlich mit 30:25 und holt weiterhin zuhause alle Punkte. Vor allem in der zweiten Halbzeit war man klar überlegen, auch da man die besseren Auswechselmöglichkeiten hatte, dies zeigt sich auch in der Torverteilung. Zum Ende der Hinrunde hat man mit 16:6 Punkten im vorderen Tabellendrittel festgesetzt.

 

Nächsten Samstag um 17 Uhr soll dann zum Beginn der Rückrunde im Derby gegen Plochingen, die Heimserie weiter ausgebaut werden.

 

Es spielten: Pascal Braun, Maximilian Pröllochs, Marcel Schulze, Bendix Fohler (4), Chris Haase (6), Heiner Mayr (5), Heiko Glatzel (3), Till Rachner, Tobias Wieczorek, Tim Strohmaier (1), Patrick Hammann (3), Stefan Langkamp (5), Martin Wolf (3)