· 

Frauen 1 Württembergliga Süd 14.Spieltag: SG Hofen/Hüttlingen - TV Reichenbach 19:33

Deutlicher Arbeitssieg gegen unterlegene SG2H

SG Hofen/Hüttlingen - TV Reichenbach 19:33 (10:16)

Die Reichenbacher Frauen 1 konnten sich auswärts gegen die SG Hofen/Hüttlingen deutlich mit 19:33 durchsetzen und sammeln weitere wichtige Punkte.

 

Die Begegnung startete mit technischen Fehlern auf beiden Seiten und der Treffer zum 1:0 für die SG fiel erst in der zweiten Minute. Nach dem 2:2 begann der TV Reichenbach mit mehr Druck nach vorne zu spielen und konnte in der zweiten Welle einfache Tore erzielen. Dementsprechend gingen die Gäste in der 6. Minute mit 2:5 in Führung. Nach einer weiteren starken Phase des TV Reichenbach, in welcher man sich auch in der Abwehr aktiver präsentierte, nahmen die Trainer der SG Hofen/Hüttlingen Manuel Ilg und Simon Oppold in der 14. Minute beim 3:8 ihre erste Auszeit. Doch auch danach konnte sich der TVR weiter bis auf 4:11 absetzen und ein parierter Siebenmeter durch TVR-Torhüterin Katharina Wolf besiegelte eine 10:16 Halbzeitführung.

 

Die Gäste knüpften im zweiten Durchgang an die gezeigte Leistung an, gingen in der 33. Minute mit 10:19 in Führung und erhöhten in Überzahl bis auf 11:24 in der 44. Minute. Darauf reagierte die SG Hofen/Hüttlingen mit einer offensiven Deckung, welche den TV Reichenbach wiederholt zu Fehlern zwang. Allerdings konnten die Gastgeber die Ballgewinne nur selten in der ersten Welle ausnutzen und taten sich zudem schwer im Positionsangriff gegen eine starke TVR Abwehr Tore zu erzielen. Folglich blieb es in einem hektischen Spiel mit vielen Fehlern bei einer deutlichen Führung der Gäste. Dabei kam der TV Reichenbach auch in der ersten Welle zu Tore und Susanne Teichmann verwandelte souverän alle den Gästen zugesprochenen Siebenmeter. Damit feierten der TV Reichenbach beim Abpfiff einen deutlichen, wenn auch unspektakulären, 19:33 Arbeitssieg.

 

Es spielten: Katharina Wolf(TW), Selin Genc(4), Nathalie Weiß(5), Susanne Teichmann(7/7), Christin Greth, Annalena Fischer(2), Maike Kienzlen(2), Ann-Kristin Seiter(5), Julia Seidel, Alisa Stockburger(1), Carolin Richter(2), Katharina Seiter(4), Jennifer Jahn(1).