· 

Frauen 2 TSV Neuhausen/F. 1898 – TV Reichenbach 2 20:21

Erkämpfter Sieg mit einem Hauch von Glück

TSV Neuhausen/F. 1898 – TV Reichenbach 2 (14:13) 20:21

Am Sonntag, den 26.01.2020, mussten die Frauen 2 des TV Reichenbach zu den Gastgebern aus Neuhausen.

 

Trotz angeschlagenem Kader ging man hochmotiviert ins Spiel und wollte die 2 Punkte mit nach Hause nehmen. Schon in der Anfangszeit war klar, dass es sich um ein Kampfspiel handeln wird. Nur über Kampfgeist und Zusammenhalt wird man dieses Spiel für sich entscheiden können.

 

Die Frauen 2 des TVR haben hierbei besser ins Spiel gefunden und fast die komplette erste Halbzeit immer vorgelegt, woraufhin die Gegnerinnen des TSV Neuhausen nachlegen mussten.                                Die Abwehrreihen auf der Seite des TVR waren nur schwer zu durchbrechen für die Gegnerinnen.  Aufgrund von Fehlpässen bzw. Abprallern konnten jedoch die Frauen des TSV immer wieder nachziehen und die Frauen des TVR konnte sich nicht wirklich absetzen. Somit kam es kurz vor Ende der ersten Halbzeit sogar noch zur Führung des TSV Neuhausen. Mit einem Ein-Tor Rückstand ging man in die Halbzeitpause (14:13).

 

Für die zweite Halbzeit hat man sich vorgenommen an den vorherigen Leistungen anzuknüpfen und weiterhin vor allem durch eine gute Abwehr das Spiel für sich entscheiden zu können.

 

Leider erwischten jedoch dieses Mal die Gegnerinnen den besseren Start. Sie konnten ihre Führung weiterhin ausbauen bis auf den Stand von 17:13. Die Reichenbacher Bank reagierte mit einer Auszeit, um die Damen des TVR wach zu rütteln. Der Weckruf funktionierte leider nur bedingt, denn in der 44. Spielminute stand es 19:15 für die Frauen des TSV Neuhausen.

 

Von da an begann die Aufholjagd der Frauen des TVR und man konnte sich bis auf 20:19 herankämpfen. Daraufhin nahm die Bank des TSV Neuhausen eine Auszeit, um entsprechend darauf reagieren zu können. Die Frauen des TVR ließen sich jedoch davon nicht beeindrucken und unsere Kreisläuferin Jana Erfle sorgte für den Ausgleichstreffer aus dem Rückraum. Somit waren es keine 3 Minuten Spielzeit mehr und alles war offen für beide Mannschaften. Die Reichenbacher Bank wollte in der letzten Minute noch eine Auszeit nehmen, doch genau in diesem Moment erzielte Annika Fahrion den Siegestreffer. Glücklicherweise wurde auf die Auszeitkarte zu spät reagiert, sodass der Treffer anerkannt war. Somit hat sich die harte Arbeit gelohnt und die Frauen 2 des TVR konnten mit 2 Punkten nach Haus fahren.

 

Es spielten: Nadine Graf (TW), Annika Fahrion (8/3), Verena Flegel (1), Larissa Flegel (1), Laura Horeth, Julia Guschin (2), Jana Erfle (3), Leah Hipp (3) und Laura Fahrion (3).