· 

Spielbericht Männer II Bezirksklasse 1. Spieltag

TSV Neuhausen/F. 1898 2 - TV Reichenbach 2 25:21 (12:7)

Auftaktniederlage zumSaisonstartNach einer langen Vorbereitung startete man amSonntagmittag in Neuhausen, mit neuem Trainer Jochen Masching, motiviert in dieneue Saison. Die Anfangsminuten verliefen auf beiden Seiten sehr torarm.Während Neuhausen mit der ersten Aktion noch erfolgreich ist, braucht man aufder Reichenbacher Seite beinahe neun Minuten für den ersten Treffer (1:1, 9.Min.). Dann nimmt die Partie langsam Fahrt auf und es fallen tatsächlich einigeTore (4:4, 13. Min.). Im Angriff gelingt es zwar meistens sich Möglichkeitenherauszuspielen, es scheiterte jedoch oft am entscheidenden letzten Pass, oderam Abschluss. Dass man nicht früh schon einem Rückstand hinterherlaufen musstelag an einer ordentlichen Abwehrarbeit. Bis zur zwanzigsten Minute blieb diePartei ausgeglichen. Offensiv agierte man in dieser Phase zu hektisch undunkonzentriert. Die Neuhausen Abwehr agierte in dieser Phase offensiver. In denletzten 10 Minuten von Durchgang eins gelang den Reichenbachern kein weiteresTor, sodass man zur Halbzeit mit 12:7 zurück lag.Auch nach Wiederanpfiff warenes erneut die Gastgeber aus Neuhausen die vorlegten und beim 14:8 auf 6 ToreDifferenz erhöhten (36. Min.). Es gelang sich mit mehreren guten Aktionen übererfolgreiche Rückraumwürfe und gelungene Kreisanspiele bis auf zwei Tore heranzu kämpfen (16:14, 43.Min.). Darauf folgten leider wieder, wie schon inDurchgang eins, unvorbereitete Würfe. Knapp 10 Minuten vor Abpfiff lag manerneut mit 5 Toren zurück (21:16). Die Reichenbacher schafften es zu seltensich für gute Aktionen in Abwehr oder Angriff auch zu belohnen. Mit einerUmstellung auf eine aggressive 3:3 Abwehrformation versuchte man in derSchlussphase noch die Gastgeber aus dem Konzept zu bringen. Für mehr als einenZwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 23:21 eine gute Minute vor Abpfiffreichte es jedoch nicht mehr. Am Ende verliert man im ersten Spiel mit 25:21eine Partie, in der definitiv mehr möglich gewesen wäre.Zwar nimmt man aus demersten Spiel keine Punkte mit, auf der größtenteils starken Abwehrarbeit unddem phasenweise guten Spielaufbau in der Offensive kann nächste Woche beimAuswärtsspiel beim SV Vaihngen aufgebaut werden.Es spielten: MaximilianPröllochs (TW), Frank Reitmajer (TW), Yann Kienzlen (3), Patrick Hilburger (2),Luis Taxis (1), Chris Haase (3), Bendix Fohler, Robin Laschütza (2), PatrickHammann (2), Till Rachner, Tobias Wieczorek, Tim Strohmaier (2), StefanLangkamp, Chauncey Strohmaier (6/1)