· 

Frauen 1 Inside – Das Team stellt sich vor!

Aktuelle Eindrücke direkt aus der Mannschaft

Seit wenigen Wochen sind wir nun wieder ins Mannschafttraining eingestiegen und fühlen uns in der heimischen Brühlhalle auf Anhieb wieder sehr wohl! 
Zum Vorbereitungsstart freuen wir uns sehr, unsere neuen Gesichter in der Mannschaft der Frauen 1 vorstellen zu dürfen: Wir starten diese Woche mit dem neuen Trainer Rolf Gaber.

Damit wir unseren neuen Headcoach etwas besser kennenlernen, haben wir Rolf verschiedene Fragen gestellt. Rolf kann auf eine langjährige Trainererfahrung zurückblicken und hat als letzte Station die TG Nürtingen in seiner Vita. Mit Rolf an unserer Seitenauslinie haben wir einen Fels in der Brandung gewonnen. Er beschreibt sich als in sich ruhend und steht für Sicherheit. Allerdings kann der Fels in der Brandung je nach Situation auch mal zum Vulkan werden. Die Frauen 1 geben ihr Bestes, damit das nicht allzu oft der Fall ist

Nach den ersten Eindrücken aus dem Mannschaftstraining beschreibt Rolf seine neue Mannschaft mit den Worten „interessiert, motiviert und offen für Neues“ – optimale Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit, oder?! In seiner Arbeit angetrieben wird Rolf durch das Ziel, jede Einzelne besser zu machen und als Resultat die bestmögliche Mannschaftsleistung hervorzubringen. Menschlich gesehen können sich die Frauen 1 auf seine offene und ehrliche Art freuen. Je nach Laune kann Rolf nach eigenen Angaben auch manchmal etwas „bruddelig“ sein – wir sind gespannt, ob es gewisse Verhaltensweisen der Mannschaft gibt, die Rolfs „bruddelige“ Laune hervorrufen…

Rolf kann im Verlauf seiner langen Trainerkarriere bereits schon auf vielzählige handballerische Erfolge zurückblicken, wie beispielsweise etliche Aufstiege mit diversen Mannschaften. Besonders im Kopf geblieben ist ihm dabei eine seiner erfolgreichen Saisons: ein 44:0-Punktekonto am Ende der Saison! Wäre schön, wenn die Frauen 1 einen ähnlichen Erfolg ebenfalls mit dir feiern dürfen! Einen mit Sicherheit großen Anteil an seinem erfolgreichen Weg als Trainer hat dabei seine Handball-Philosophie, die er vertritt: aggressiv – antizipativ & offensiv. So möchte er jedes Mal aufs Neue für ein Spektakel auf dem Spielfeld sorgen! Wir freuen uns drauf und sind gespannt, ob unsere Fans genauso begeistert sein werden. Um für besagte Spektakel sorgen zu können, ist Rolfs Anspruch im Training die offensive Abwehr der TVR-Mädels zu verbessern und ein schnelles Umschaltspiel zu forcieren, um vom Tempohandball zu profitieren.

Auf unsere Frage, was wir noch in den Bericht packen sollten, bekamen wir die Antwort, Rolf sei zuversichtlich, dass wir die bereits genannten Dinge erreichen werden! Das ist doch mal ein motivierender Abschluss und lässt uns gespannt sein, was wir im Verlauf der Vorbereitung noch alles gemeinsam erarbeiten und dann natürlich im Herbst auch in den Sporthallen abliefern werden!

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dir Rolf und sind gespannt, wo unser gemeinsamer Weg hier beim TVR hinführt. Herzlich willkommen!