· 

Spielbericht Männer 1 Verbandsliga 2.Spieltag: SG Hegensberg-Liebersbronn - TVR

SG Hegensberg-Liebersbronn – TV Reichenbach 30:25

 

TVR mit schwacher Leistung und verdienter Niederlage im Auswärtsspiel

 

Nach dem Auftaktsieg gegen Kirchheim war die Mannschaft des TVR auch im ersten Auswärtsspiel hoch motiviert etwas zählbares mit nach Hause zu bringen. Die SG Hegensberg-Liebersbronn hingegen stand unter Zugzwang, da das erste Saisonspiel in Steinheim verloren ging. Dennoch war auf Seiten des TVR klar, dass die SG als Favorit ins Spiel gehen würde, da diese in der letzten Saison noch in der Württembergliga antrat. So wollte man von Anfang an Paroli bieten und das Spiel offen gestalten.

Der TVR startete aber alles andere als gut in die Partie. Dabei stand die Abwehr gewohnt sicher und konnte sogar einige Ballgewinne verzeichnen. Diese wurden jedoch aufgrund von mangelnder Chancenauswertung einfach nicht genutzt. So brachte man den Torhüter der Heimmannschaft ins Spiel belohnt sich zu wenig für den Einsatz in der Abwehr. Angetrieben vom heimischen Publikum kam die SG immer besser in Fahrt und konnte sich schnell auf 5:1 absetzen. Auch nach der benötigten Auszeit des TVR konnte man den Abstand nicht verringern und fand einfach nicht zu der gewohnten Sicherheit. Weiterhin war die Fehlerquote einfach zu hoch. Waren es die vergebenen Würfe oder auch leichtsinnige technische Fehler. Zusätzlich wurde der erfahrene Rückraum der Heimmannschaft immer mehr zum Faktor und hatte immer eine passende Antwort auf die Abwehr des TVR. Im eigenen Angriff tat man sich gegen den massiven Mittelblock und die weit raustretenden Halbverteidiger schwer. So wurden alle Versuche auf Schlagdistanz zu bleiben direkt im Keim erstickt und man ging man mit einem deutlichen 18:9 in die Halbzeit.

Dort erinnerte man sich an die letzte Woche und die Comeback Fähigkeiten des TVR. Mit neuem Mut vor allem der Vorgabe die Fehleranzahl geringer zu halten, wollte man die Aufholjagd starten. So begann die zweite Halbzeit auf Seiten des TVR deutlich besser. In der Abwehr wurde wieder aggressiver gearbeitet und die Torhüter konnten sich durch mehrere Paraden auszeichnen. Jedoch fand der eigene Angriff auch in der zweiten Halbzeit wenig Lösungen gegen die massive Abwehr der Heimmannschaft. Dabei fehlte immer wieder die letzte Entschlossenheit und der Mut mit Zug zum Tor zu gehen. So wurde der Abstand aus der Halbzeit zwar verkürzt, aber man konnte der Heimmannschaft nicht mehr gefährlich werden, die mit all ihrer Erfahrung die Minuten runter spielte und so die Niederlage des TVR besiegelte.

 

Damit steht man nach einer schwachen Leistung im zweiten Saisonspiel mit einem ausgeglichenen Punktekonto da und muss sich im nächsten Spiel unbedingt steigern um wieder erfolgreich zu sein. Dabei vor allem wieder konzentrierter und mit verbesserter Einstellung auftreten um im Heimspiel in der nächsten Woche wieder Punkte einfahren zu können.

 

 

Es spielte: Fabio Breuning, Yannik Beck; Florian Lustig, Yannik Heetel (3), Matthias Woischke (1), Max Liegat (12/4), Tim Pussert, Daniel Roos, Timo Häußermann (2), Philipp Schaupp (1), Alexander Stammhammer (6), Fabian Mäntele, Philipp Bäßler, Phil Bühler