· 

Männer 2 - Bezirksklasse 3. Spieltag Saison 2021/22 SG He-Li 2 - TV Reichenbach 2 27:20 (13:13)

Einbruch in der zweiten Halbzeit führt zur Niederlage

Im dritten Saisonspiel ging es für die Zwoide zum Auswärtsspiel gegen die zweite Mannschaft der SG Hegensberg-Liebersbronn. Beide Teams hatten ihre bisherigen Spiele gewinnen können. In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel . Beiden Mannschaften gelang es immer wieder sich erfolgreich Torchancen zu erspielen. Jeder gelungenen guten Aktion folgte eine erfolgreiche Reaktion des Gegners. Tor um Tor ging es hin und her, ohne dass sich eine der beiden Mannschaften absetzen konnte. Dabei wechselte mehrfach die Führung. Weder durch eine Zeitstrafe für die Heimmannschaft nach einer guten Viertelstunde noch die jeweiligen Auszeiten durchbrachen diesen Rhythmus und so ging es mit einem 13:13 in die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff schien es nahtlos weiterzugehen (14:14, 33. Min.). Im Anschluss fing es an für den TVR bergab zu gehen. Die Fehler fingen an sich zu häufen. Vergebene Chancen und Abspielfehler, die zu einfachen Gegenstoßtreffern führten reihten sich aneinander. Trotz Überzahl kassierte man 3 Tore in Folge durch den starken Linksaußen der Hegensberger (17:14, 38. Min.). Zwar streuten auch die Gastgeber den ein oder anderen Fehler ins Spiel ein, sodass sich die Reichenbacher noch zweimal heranarbeiten konnten (17:16, 42. Min. und 19:18, 46. Min.9. In der Schlussviertelstunde nutzte Hegensberg-Liebersbronn dann die Unkonzentriertheiten der Reichenbacher und immer öfter fielen einfache Gegentore und man rannte einem stetig wachsenden Rückstand hinterher. Durch einen unnötigen Platzverweis schwächte man sich zudem noch selbst. Am Ende konnte man dann nicht mehr dagegenhalten und verlor schlussendlich deutlich mit 27:20 vor vollen Zuschauerrängen.

Mit lediglich 7 erzielten Treffern in der zweiten Halbzeit, zeigte sich die Reichenbacher Offensive über weite Strecken zu harmlos, selbst in Überzahl.

Kommendes Wochenende kommt am Samstag um 18 Uhr mit Zizishausen ein weiterer starker Gegner auf die Zwoide zu. Zizishausen hat ihre bisherigen beiden Partien gewonnen, mit einer Tordifferenz von +21 Toren in Summe beider Spiele. In heimischer Halle braucht es dann eine deutliche Leistungssteigerung, um eine Chance auf die nächsten zwei Punkte zu haben.

Es spielten: Pascal Braun (TW), Frank Reitmajer (TW), Marcel Schulze, Kai Glatzel (1), Louis Taxis (3), Bendix Fohler (1), Jannik Sonn (1), Heiner Mayr (1/1), Martin Wolf (1), Tobias Wieczorek, Tim Strohmaier, Patrick Hamann (3), Tobias Fischer (1), Chauncey Strohmaier (7/4)