· 

Vorbericht Frauen 1 Württembergliga 7. Spieltag: SG H2Ku Herrenberg 2 (1., 10:0 Punkte) – TV Reichenbach (11., 3:9 Punkte)

Frauen 1 zu schwerem Auswärtsspiel bei der hochgehandelten 2.-Bundesliga-Reserve in Herrenberg gefordert

 

Die erste Frauenmannschaft des TV Reichenbach steht am kommenden Samstag vor einer kniffligen Aufgabe und trifft auswärts auf den Aufstiegsfavoriten H2Ku Herrenberg 2. Nach einem ähnlich anspruchsvollen Spiel vergangenes Wochenende gegen den Mitfavoriten Waiblingen 2 zählt es in der Partie gegen Herrenberg, an die guten Spielphasen aus der Vorwoche anzuknüpfen und auf das eigene Können zu vertrauen.

Der 2.-Bundesliga-Unterbau aus Herrenberg steht derzeit auf dem ersten Tabellenplatz der Württembergliga und musste bisher noch keinen Punkt abgeben. Zwar traf man im Ligabetrieb bisher nie auf die Herrenbergerinnen, jedoch war besagte Mannschaft zum Ende der Vorbereitung im Sommer ebenfalls beim Köngener Vesalius-Cup vertreten gewesen, bei welchem das Reichenbacher Team um Rolf Gaber erste Eindrücke der Herrenbergerinnen gewinnen konnten. Eine aggressive Abwehr wie auch ein guter individueller Angriff der körperlich starken Spielerinnen kennzeichnen die aktuellen Spitzenreiter. Das Team der Gastgeberinnen ist eine bunte Mischung aus sehr erfahrenen spielstarken Spielerinnen und dynamischen Spielerinnen.

Demnach wird der eigenen Defensive besondere Wichtigkeit zukommen, innerhalb derer es gelingen muss, Selbstvertrauen für das Offensivspiel im Angriff zu tanken. Möglichst viele Ballgewinne aus einer agilen, aggressiven Abwehr heraus und Tempo nach vorne sollen den TVR-Mädels einfache Tore bringen. Das Reichenbacher Team möchte die positiven und erfolgreichen Spielphasen aus der vergangenen Partie gegen Waiblingen verlängern, um sich so bestmöglich gegen den Favoriten aus Herrenberg zu präsentieren und gegebenenfalls einen Punkt ins Filstal zu entführen.