· 

Spielbericht Männer 1 Verbandsliga 5.Spieltag: TVR - HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf

TV Reichenbach - HSG Winzingen-Wißgoldigen-Donzdorf 35:28  

 

 

TVR mit Heimerfolg gegen die HSG WiWiDo

 

Nach dem schwachen Auftritt im letzten Auswärtsspiel bei der MTG Wangen hatte der TVR etwas gut zu machen. Doch mit der HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf begrüßte man eine Mannschaft in der Brühlhalle, welche in der letzten Saison noch in der Württembergliga aktiv war. Weiterhin hatten die Gäste ihre letzten beiden Spiele gegen Ostfildern und Wangen denkbar knapp verloren und so stellte sich der TVR auf ein schweres und enges Spiel ein.

Von Anfang an war man vor dem starken Rückraum der HSG gewarnt und wollte über eine stabile Abwehr ins Spiel finden. Dieser Plan ging zu Beginn auch auf. Man konnte die Schützen weit vom eigenen Tor weghalten und musste erst nach 4 Minuten den ersten Gegentreffer hinnehmen. Im eigenen Angriff tat man sich aber ebenfalls schwer. Gegen die offensive Abwehr der HSG hatte man den richtigen Plan, konnte diesen aber in den ersten Minuten nicht immer gewinnbringend umsetzen. So entwickelte sich ein enges Spiel auf Augenhöhe, wobei sich kein Team wirklich absetzen konnte und die Abwehrreihen das Geschehen beherrschten. Beim Stand von 5:5 zog der TVR aber das Tempo an und mit einem 3-Tore-Lauf von Yannick Heetel konnten man sich das erste Mal ein bisschen absetzen und zwangen den Gästecoach zur ersten Auszeit des Spiels. Anstatt nach der Auszeit konzentriert weiter zu machen und die Führung auszubauen unterliefen dem TVR immer wieder Unkonzentriertheiten und man schwächte sich mit unklugen Zwei-Minuten-Strafen selber und ließ die Gäste wieder ins Spiel kommen. So wurden mit einem knappen 16:15 die Seiten gewechselt.

Nach der Pause versuchte man das Tempo hoch zu halten und die immer noch sehr offensive Abwehr der HSG, über lang ausgespielte Angriffe und hohem Tempo zu überwinden. In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit gelang dies immer wieder. Absetzen konnte man sich dennoch nicht. Erst ab der 40. Minute platze der Knoten und über Ballgewinne und schnelles Umschalten sowie klare Abschlüsse im Angriff konnte ein Vorsprung herausgearbeitet werden. Dieser wurde immer weiter ausgebaut, sodass der TVR zwischenzeitlich sogar zehn Tore in Front war. Die Gäste versuchten nun alles um nochmal ran zu kommen und wollten mit einer Manndeckung Bälle gewinnen. Davon ließ sich der TVR aber in dieser Phase nicht beeindrucken und hielt auch weiter am Konzept fest. Damit konnte man am Ende die Führung immer weiter ausbauen und den Heimsieg einfahren.

Insgesamt war es ein überzeugender Aufritt des TVR, bei dem zwar noch nicht alles ganz rund lief und man noch einige Unkonzentriertheiten einbaute, aber dennoch am Ende ein Heimsieg eingefahren werden konnte. Damit geht es für den TVR jetzt in ein spielfreies Wochenende, während in der darauffolgenden gleich eine „englische“ Woche auf die Männer aus Reichenbach wartet. Dabei gilt es nun die Kräfte zu bündeln und mit voller Energie die nächsten Spiele anzugehen.

 

 

Es spielte: Fabio Breuning, Sascha Bauer; Florian Lustig (2), Yannik Heetel (11/4), Matthias Woischke (4), Max Liegat (3), Tim Pussert, Timo Häußermann (2), Philipp Schaupp, Alexander Stammhammer (9), Fabian Mäntele (3), Phil Bühler (1), Tobias Fischer, Kai Hesping