· 

Vorbericht Frauen 1 Württembergliga 8. Spieltag: TV Reichenbach (11., 3:9 Punkte) – HC Schmiden/Oeffingen (5., 6:2 Punkte)

Frauen 1 nach spielfreiem Wochenende wieder in heimischer Halle gefordert

 

Nachdem das terminierte Punktspiel am vergangenen Samstag in Herrenberg aufgrund eines Schiedsrichter-Engpasses ausfallen musste, konnten die Frauen 1 des TVR ein Wochenende durchschnaufen. Nun empfängt man zur absoluten Primetime am Sonntag um 17 Uhr die Mädels des HC Schmiden/Oeffingen. Bisher standen sich die beiden Teams noch in keiner Partie auf der Platte gegenüber, weshalb man über keine Erfahrungen zum kommenden Gegner verfügt.

Das Team der HC-Pumas konnte in der Saison 2019/20 einen guten 6. Platz in der Württemberg-Liga-Nord erreichen und qualifizierte sich somit für die eingleisige Württembergliga. Das Mannschaftsgefüge der damaligen Saison konnte im Wesentlichen zusammengehalten werden, gekoppelt mit einigen wenigen Zugängen. Eine der neuen Gesichter im Kader ist dabei Maike Kienzlen und dem TVR als wahres Reichenbacher-Eigengewächs bestens bekannt. Auf diese Begegnung blickt man sowohl mit einem lachenden als auch einem weinenden Auge: schön zu sehen, wie fit die ehemalige Reichenbacher Kreisläuferin nach ihrer Schulter-OP wieder ist und natürlich genauso schade, dass Maike nicht mehr das blaue TVR-Trikot trägt.

In der bisherigen Saison absolvierten die Damen aus Schmiden/Oeffingen erst vier Punktspiele, von denen sie 3 gewinnen konnten (Gegner: Neckarsulm, Remshalden, Schwaikheim) und eine Niederlage (gegen Fridingen/Mühlheim) hinnehmen mussten. Trotz des souveränen Ligaauftritts der Gegnerinnen sind die Reichenbacher Frauen 1 gewillt, endlich wieder zwei Punkte dem eigenen Konto gutschreiben zu können und so vor allem sich selbst die eigene Spielfähigkeit zu beweisen. Demnach wird der eigenen Defensive besondere Wichtigkeit zukommen, innerhalb derer es gelingen muss, Selbstvertrauen für das Offensivspiel im Angriff zu tanken. Möglichst viele Ballgewinne aus einer agilen, aggressiven Abwehr heraus und Tempo nach vorne sollen den TVR-Mädels einfache Tore bringen. Das Reichenbacher Team möchte die positiven und erfolgreichen Spielphasen aus den vergangenen Partien verlängern, um sich so bestmöglich vor heimischer Kulisse zu präsentieren.

 

Die Frauen 1 freuen sich über lautstarke Unterstützung von den Zuschauerrängen!