· 

Spielbericht Frauen 1 Württembergliga 15.Spieltag: TV Reichenbach - TG Biberach

TV Reichenbach - TG Biberach 23:22 (12:12)

 

Endlich wieder zwei Punkte für Frauen 1!

 

Das Team der Reichenbacher Frauen 1 schaffte es am vergangenen Sonntag beim Heimspiel gegen den Viertplatzierten aus Biberach, die dringend benötigten Punkte in der Brühlhalle zu behalten und setzte sich in einem Spannungskrimi über 60 Minuten durch!

Die TVR-Mädels starteten selbstbewusst in diese Partie, stellten in der eigenen Defensive etwas um und erwischten einen gelungenen Start. Die Stimmung auf dem Feld und auf der Reichenbacher Bank war spürbar entschlossen und siegeswillig und so passte in dieser Begegnung alles zusammen: angefangen beim starken Rückhalt der TVR-Torfrau Geli Jud gelang es dem Team um Trainer Rolf Gaber ein ums andere Mal, aus einer sehr stabil stehenden Abwehr heraus Ballgewinne zu erzielen und diese entweder im Gegenstoß über die Außenpositionen oder per zweiter Welle im gegnerischen Tor unterzubringen. Während man im Hinspiel ab Minute 1 einem Rückstand hinterherlaufen musste, gelang es den blau-weißen in dieser Partie, den Kontrahentinnen stets einen Schritt voraus zu sein und so bot sich den Zuschauern ein spannender Schlagabtausch. Von 2:1 (4. Min.), über 6:4 (13. Min.) und 8:8 (22. Min.) spiegelte der Halbzeitstand von 12:12 die intensive Partie wider.

Der zweite Durchgang des Spiels begann ähnlich, wie der erste endete. Jedoch schlich sich im Reichenbacher Angriffsspiel der ein oder andere Leichtsinnsfehler ein, was zu Ballverlusten führte und eine leichte Nervosität seitens der TVR-Mädels verbreitete. Nach einer Auszeit des Reichenbacher Coachs rückte das Heimteam nochmal einen Schritt enger zusammen und trat siegeswillig die Schlussminuten der Partie an. So gelang es, den zwischenzeitlichen Rückstand von 15:16 (37. Min.) wieder zu korrigieren und bis auf 21:19 (52. Min.) vorzulegen. Der lautstark gefeierte Doppelschlag von Kreisläuferin Jenni Jahn wurde jedoch von zwei ebenfalls erfolgreich verwandelten 7m-Treffern der Gastmannschaft etwas getrübt und so zückte der TVR-Trainer 45 Sekunden vor Abpfiff bei einem Spielstand von 22:22 die grüne Karte. Nach einer klaren Ansage schritt man selbstbewusst zum letzten eigenen Angriff und konnte durch eine überzeugende Aktion einen 7m-Strafwurf herausspielen! Nun lag alle Verantwortung 10 Sekunden vor Schluss in Reichenbacher Hand bei der routinierten 7m-Schützin Merit Deutscher, welche in den letzten Sekunden dank ihres Treffers zur Matchwinnerin wurde und ihrem Team die heiß ersehnten zwei Punkte sicherte!

Mit diesem umkämpften Sieg bewiesen die TVR-Mädels neben den Fans und dem Coach in allererster Linie sich selbst, was mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und absolutem Fokus möglich ist. Am kommenden Samstag (12.02., 20:30 Uhr) steht bereits das nächste Heimspiel in der Brühlhalle an: Gast ist die Mannschaft aus Denkendorf. Die Reichenbacher Frauen 1 belegen nach dem 15. Spieltag den 11. Tabellenplatz.

 

Es spielten: Carina Schmidt, Angelika Jud; Annika Fahrion, Nathalie Weiß, Katharina Seiter (4), Jennifer Jahn (2), Carolin Richter (2), Amelie Leonhardt (3), Jacqueline Kube (4), Lisa Breymayer (1), Filiz Rottmann, Julia Seidel (2) und Merit Deutscher (5/3).