· 

Spielbericht Frauen 2 Bezirksliga: TV Reichenbach 2 - SV Vaihingen 41:13 (20:5)

Frauen 2 gewinnen nach Torfestival gegen den SV Vaihingen

 

Am Samstag galt es für die Mädels des TV Reichenbach 2 gegen den SV Vaihingen zu zeigen, wie gut man die letzten Wochen trainiert hatte. Leider musste das Team kurzfristig auf Hauptcoach Fabian Röder verzichten. Co-Trainer Florian Schulz übernahm demnach die Aufgabe und tat dies, wie man Ergebnis erkennen kann, mit Bravour.

 

Die Reichenbacher Mädels erwischten einen sehr guten Start und setzten sich bereits nach 10 Minuten mit 6:2 gegen den SV Vaihingen ab. In den verbleibenden 20 Minuten bis zur Halbzeitpause wurde besonders durch hohes Tempo und wenig technische Fehler viele weitere Tore erzielt. Die Leistung in der Abwehr war ebenfalls sehenswert, sodass man in den ersten 30 Minuten lediglich 5 Gegentore zuließ. Mit einem Stand von 20:5 verabschiedete man sich in die Pause.

 

Auch wenn aus Sicht des Halbzeitstandes von 20:5 die 40 Tor Marke nicht unrealistisch war, nahm man sich vor weiter konzentriert zu bleiben, um das Spiel nicht mehr unnötig spannend zu machen. Wichtig war genau so weiterzuspielen und in keinem Fall nachzulassen!

 

Dass es in solchen Spielen insbesondere darauf ankommt, weiter fokussiert und wach zu bleiben, zeigte der Beginn der ersten Halbzeit. Hier schlichen teilweise technische Fehler und Fehlwürfe ein. Doch die Mädels fingen sich wieder und konnten durch hohes Tempo, ein schnelles Spiel und viele Tempogegenstöße den Spielstand weiter ausbauen. Nach 60 Minuten feierten die Mädels einen Endstand von 41:13. Die Ziele die 30 Tor Marke und die 40 Tor Marke zu knack wurden erreicht, weshalb sich die Mädels in der kommenden Trainingswoche auf zwei Kästen von den beiden Außenspielerinnen freuen können. Außerdem hatte man Fabian Röder, der vom Handy aus mitfiebern musste, ein durchweg sicheres Spiel beschert und kann somit auf eine gelungene Partie zurückblicken.

 

In der nächsten Woche treten die Mädels am Samstag gegen den VfL Kirchheim an und freuen sich dabei um jede Unterstützung von der Tribüne!

 

Wellhäuser (2), Blaich (3), Flegel (4), Horeth (3), Hammann (2), Derad (5/1), Erfle (1), Hipp (2), Greth (11/4), Fahrion (8), Fahrion (TW), Graf (TW)