· 

Spielbericht Männer 1 Verbandsliga 15.Spieltag: HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf - TVR

HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf - TV Reichenbach 28:31 (15:17)

 

Nächster Sieg für den TVR

 

Nach drei Siegen in Folge war die Mannschaft des TVR im Auswärtsspiel gegen die HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf gefordert. Dabei konnten die Vorzeichen der beiden Mannschaften nicht unterschiedlicher sein. Die HSG hatte drei Niederlagen, gegen die Topteams der Liga, im Gepäck. Der TVR kam hingegen mit viel Selbstvertrauen, welches man sich in der letzten Zeit durch die guten Ergebnisse und starken Leistungen holen konnte. Somit war es für beide Mannschaften ein absolut richtungsweisendes Spiel.

Furios und voll motiviert legte der TVR los. Über eine starke Abwehr und dem glänzend aufgelegten Sascha Bauer wurden die Bälle gewonnen und postwendend in Tor umgemünzt. Aber nicht nur der Gegenstoß war in der Anfangsphase ein probates Mittel des TVR. Auch der Positionsangriff hatte einen guten Plan und die Auslösehandlungen, gegen die offensiv ausgerichtete Abwehr der HSG, wurden konsequent bis zur freien Chance ausgespielt. So war der TVR schnell mit 4 Toren in Front, bevor man durch eine zwei Minuten Strafe die Hausherren besser ins Spiel kommen ließ. Doch der TVR ruhte sich nicht auf dem guten Beginn aus und wusste weiterhin um die Stärke der Männer aus WiWiDo. So wurde weiter konzentriert und gut vereidigt. Gerade den Rückraum der Gastgeber versuchte man dabei besonders aus dem Spiel zu nehmen. Dies gelang sehr gut, so dass man sich bis zur 25. Minute sogar auf 11:17 absetzten konnte. Doch kurz vor der Pause kam aufgrund von vielen Wechseln ein Bruch ins Reichenbacher Spiel. Man schenkte den Ball im Angriff zu leicht her und so konnte die HSG innerhalb von 5 Minuten auf einen Pausenstand von 15:17 aufschließen.

Auch nach der Pause erwischten die Gastgeber den besseren Start. Schnell wurde ausgeglichen und auf Seiten des TVR kam viel Hektik und Unruhe ins Spiel. Doch durch eine frühe Auszeit von Volker Haiser konnten man den Lauf der HSG verhindern und das Spiel wieder ausgeglichen gestalten. Keiner der Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Aufgrund von schlechter Wurfausbeute und vielen einfachen Fehlern ging es in die enge und spannende Schlussphase. Mit einer weiteren Auszeit, fünf Minuten vor Spielende, läutete der TVR den Kampf in den Schlussminuten ein. Nach der Besprechung kassierte man lediglich noch ein Tor, da Sascha Bauer gleich mit mehreren Paraden die HSG zur Verzweiflung brachte. So konnte sich der TVR mit langen Angriffen und clever ausgespielten Angriffen die zwei wichtigen Punkte im Auswärtsspiel sichern.

Nach dem nunmehr vierten Sieg in Folge befindet sich der TVR aktuell im vorderen Tabellendrittel. Gerade in den letzten Spielen wurden auch bei knappen Spielständen die Nerven behalten und wichtige Punkte eingefahren. Diese Leistung gilt es nun über die Faschingszeit zu konservieren und im März wieder voll anzugreifen, um sich im vorderen Tabellendrittel festzusetzen. Das die Liga aber wahnsinnig eng ist und man in jedem Spiel alles geben muss, um weiter erfolgreich zu sein ist allen beim TVR weiter bewusst und so wird man mit kleinen Schritten in die richtige Richtung gehen.

 

Bauer; Döhring; Heetel (9/4); Stammhammer(8); Liegat (1); Fischer; Mäntele (2); Pussert (3); Roos(3); Hesping (3); Lustig (2); Schaupp; Woischke; Bühler