· 

Spielbericht Frauen 1 Württembergliga 20.Spieltag: TV Reichenbach - SG Hofen/Hüttlingen

TV Reichenbach - SG Hofen/Hüttlingen 23:19 (9:10)

 

Frauen 1 fahren zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf ein!

 

Das stark ersatzgeschwächte Team der Reichenbacher Frauen 1 schaffte es am vergangenen Samstag beim Heimspiel gegen den Achtplatzierten aus Hofen/Hüttlingen, die dringend benötigten Punkte in der Brühlhalle zu behalten und setzte sich in einem beidseitig fehlergeprägten Spiel durch!

Nachdem sich der Personalmangel bereits vergangene Woche im Auswärtsspiel gegen Schmiden/Oeffingen andeutete, galt es an diesem Samstag, vier Kaderspielerinnen der Reichenbacher Mannschaft zu kompensieren. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Unterstützung unserer Frauen 2, ohne die das Team der F1 nicht spielfähig gewesen wäre. So konnte Trainer Rolf Gaber immerhin auf drei Auswechselspielerinnen und eine zweite Torfrau zurückgreifen.

Der Beginn der Partie verlief schleppend und sehr torarm. Den Großteil dieser Anfangsphase verbrachten die TVR-Mädels in der Defensive, wo sie die Gäste zu langen Angriffen zwangen. Häufig war es TVR-Torfrau Carina Schmidt, welche die wenigen Bälle, die aufs Tor kamen, erfolgreich parieren konnte. Im eigenen Angriff tat man sich jedoch schwer, die Auslösehandlungen zu einem Torerfolg zu bringen – erneut schlichen sich Ungenauigkeiten im Zusammenspiel und Passfehler ein, weshalb die Anzeigetafel in der 12. Spielminute erst 3:3 anzeigte. Das Spielgeschehen setzte sich bis zur Halbzeitsirene weitgehend fort: so war das Spiel von zahlreichen technischen Fehlern und Abspielfehlern geprägt, ehe man sich bei einem Spielstand von 9:10 in die Pause verabschiedete.

Auch nach dem Seitenwechsel verlief das Spiel in der Reichenbacher Brühlhalle in seinen bisherigen Bahnen und war gekennzeichnet durch unzählige technische Fehler und Fehlwürfe auf beiden Seiten des Spielfelds. Immer wieder konnte TVR-Torhüterin Carina Schmidt mit ihren Paraden glänzen und hielt der blau-weißen Defensive den Rücken frei. Ab Minute 38 gelang es den Hausherrinnen zum ersten Mal, sich etwas abzusetzen und so stieg der Spielstand von 13:11 (38. Min.) über 16:12 (42. Min.) und 19:13 (47. Min.) bis auf 20:15 (51. Min.) an. Im Angriff waren es immer wieder unübersichtliche Spielsituationen, für welche die TVR-Mädels die bestmögliche Lösung fanden und Tor für Tor erzielen konnten. In den Schlussminuten war dann Ruhe bewahren und Übersicht behalten angesagt, denn die Kontrahentinnen aus Hofen agierten mit einer Manndeckung-ähnlichen Abwehrformation, um zu möglichst schnellen Ballgewinnen zu kommen. Die Mannschaft um TVR-Coach Rolf Gaber ließ sich aber nicht aus der Fassung bringen und überzeugte durch Laufbereitschaft und schnelles Passspiel. In der eigenen Defensive agierte man geschlossen und stand sicher und so überstanden die blau-weißen Mädels diese letzte hektische Spielphase. Bei einem Spielstand von 23:19 beendete das Schiedsrichtergespann unter großer Reichenbacher Freude die Partie.

Mit diesem Sieg konnten die Reichenbacherinnen die Punkte 10 und 11 aufs eigene Konto packen und Selbstbewusstsein tanken, bevor es am kommenden Samstag (26.03., 20:30 Uhr) im nächsten Heimspiel gegen Ludwigsburg erneut um wichtige Punkte im Abstiegskampf geht. Die Reichenbacher Frauen 1 belegen nach dem 20. Spieltag weiterhin den 11. Tabellenplatz.

Es spielten: Carina Schmidt, Marleen Fahrion; Annika Fahrion (1), Nathalie Weiß (3), Katharina Seiter (5), Jule Wellhäuser, Amelie Leonhardt (3), Jacqueline Kube (2), Lisa Breymayer (6/2), Filiz Rottmann, und Julia Seidel (3/2).