· 

Spielbericht Frauen 2 Bezirksliga: TV Reichenbach 2 - SKV Unterensingen 29:24 (11:13)

Die Frauen 2 sichern sich nach einem spannenden Spiel vor heimischem Publikum vorzeitig den Meistertitel!

 

Zu diesem Spiel gibt es eigentlich nur drei Worte zu sagen: WIR SIND MEISTER! Der Weg dorthin gestaltete sich im umkämpften Match gegen den SKV Unterensingen allerdings als etwas holprig. Coach Fabian Röder hatte in der vergangenen Trainingswoche geäußert, dass er sich ein spannendes Spiel wünsche. Dies haben ihm seine Mädels geliefert. 

 

Die Reichenbacherinnen erwischten den besseren Start in das Spiel. In den ersten Minuten konnte man sich einen drei Tore Puffer sichern, welcher bis zur 13. Minute beim Stand von 6:3 anhielt. Anschließend kippte das Spiel zugunsten der Mädels aus Unterensingen, sodass diese drei Minuten später den Ausgleich zum 6:6 schafften. In den verbleibenden 15 Minuten bis zur Halbzeitpause konnten die Zuschauer ein sehr ausgeglichenes Spiel mit abwechselnder Führung sehen. Die Unterensinger machten jedoch in den letzten Minuten vor der Halbzeit einen drei Tore Vorsprung klar, weshalb sich die Teams bei einem Stand von 11:13 in die Kabinen verabschiedeten.

 

In der Halbzeitpause fand das Reichenbacher Trainergespann beruhigende und klare Worte, wie man gegen die 3:2:1 Abwehr der Unterensinger vorgehen sollte. Außerdem galt es mehr Aggressivität in der Abwehr zu zeigen, wobei unter anderem auf eine 5:1 Abwehr umstellt wurde. 

 

Die neue Abwehrformation zeigte zu Beginn der zweiten Halbzeit ihre Wirkung, sodass die Unterensinger nur zwei Tore bis zur 40. Minute erzielten. Im Angriff konnten die TVR Mädels durch mehr Bewegung und Schnelligkeit den Rückstand aufholen, sodass es nach zehn Minuten 16:16 stand. Die Reichenbacherinnen wussten, dass sie jetzt die Chance hatten, das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden und konnten mit viel Wille und schnellen Toren den Abstand zu Unterensingen vergrößern. In der 50. Minute beim Stand von 24:18 ließen sich die Reichenbacherinnen den Sieg und die damit verbundene Meisterschaft nicht mehr nehmen. Als die Anzeigetafel 29:24 zeigte, wurde nach 60 Minuten abgepfiffen und die Frauen 2 des TVR fielen sich endlich jubelnd in die Arme.

 

Für diesen Meistertitel sowie den Aufstieg in die Landesliga haben die Mädels die ganze Saison jedes Spiel gekämpft und mit einer andauernd hohen Trainingsbeteiligung gemeinsam für das Ziel gearbeitet. Mit dem verdient erreichtem Saisonziel kann nun entspannt in das letzte Spiel am Samstag den 07. Mai, nochmals gegen den SKV Unterensingen, gestartet werden. Bis dahin wird weiter fleißig trainiert, um der Saison einen krönenden Abschluss zu verpassen und damit im Jahr 2022 ungeschlagen zu bleiben! 

 

Es spielten: Wellhäuser (1), Fotarellis, Flegel (1), Horeth (5), Derad (12/3), Erfle (1), Hipp (2), M. Fahrion (TW), Greth (3), Graf (TW), L. Fahrion (4)