· 

Spielbericht Frauen 1 Württembergliga 24.Spieltag: Sport-Union Neckarsulm 2 – TV Reichenbach

Sport-Union Neckarsulm 2 – TV Reichenbach  36:29 (20:13)

 

Frauen 1 mit guter zweiter Hälfte gegen Bundesliga-Reserve

 

Am vergangenen Sonntag war das Team der Frauen 1 zum ersten Mal in dieser Saison zur Partie gegen die Neckarsulmer Sport-Union gefordert und begab sich mit guter Laune im Gepäck auf die Anfahrt. Aus dem bisherigen Verlauf der absolvierten Spiele war klar, dass die Gastgeberinnen in Bezug auf zur Verfügung stehende Spielerinnen eine Überraschung darstellen würden. In der Hinrunde tat sich die Mannschaft der SU 2 ersichtlich schwer und musste nahezu jedes Spiel die Punkte abgeben. Seit geraumer Zeit füllt der Trainerstab jedoch fleißig aus der Bundesliga-A-Jugend und teilweise mit Perspektivspielerinnen der Bundesliga-Mannschaft auf, sodass sich die Teams aus der Württembergliga ersichtlich aufrieben am Team der SU 2.

So galt es in diesem Spiel, die eigenen Ansprüche an einen Sieg zu relativieren und zu jedem Zeitpunkt das Bestmögliche abzuliefern. Die erste Hälfte der Partie verlief bis zur 21. Spielminute und einem Spielstand von 12:10 relativ ausgeglichen. Die Hausherrinnen agierten im Angriff überwiegend mit dem siebten Feldspieler, sodass ein zeitaufwendiger Wechsel der Torfrau erfolgen musste. Diese Info stets im Hinterkopf habend verteidigte das TVR-Team weitgehend gut und machte es den Angreiferinnen nicht einfach, zum Torerfolg zu kommen. Gelang der Ball in die eigenen Hände, so war es meist das Tempospiel nach vorn, was die Anschlusstreffer ermöglichte und so hielten sich die Blau-Weißen bis zur 21. Spielminute in Schlagdistanz. Die verbleibende Restzeit bis zum Halbzeitpfiff war dann leider jedoch geprägt von technischen Fehlern oder ungeduldig gespielten Bällen, sodass sich die Gastgeberinnen bis zum Seitenwechsel auf 20:13 absetzen konnten. 

Nach der Halbzeitpause war man gewillt, sich damit abzufinden, in der Defensive aufgrund des siebten Feldspielers permanent auf einer Seite in Unterzahl zu agieren und so wurde die TVR-Abwehrreihe etwas mutiger. Eine offensivere Verteidigung brachte die Sport-Union immer wieder ins Stolpern und Regelabläufe konnten gestört werden, sodass man sich innerhalb von 10 Minuten auf 23:19 herankämpfen konnte. Die Kombination aus der offensiv und ballorientiert agierenden Abwehr und hoher Laufbereitschaft im Angriff verschaffte den TVR-Mädels immer wieder freie Abschlüsse aufs gegnerische Tor. Am Ende der Partie reichte es zwar nicht für einen Sieg in Neckarsulm, jedoch hat sich wieder einmal gezeigt, dass die mentale Einstellung und eine kämpferisch geschlossene Mannschaftsleistung Grundpfeiler eines jeden Spiels sind. Zwar war man in dieser Begegnung den Kontrahentinnen körperlich und individuell spielerisch unterlegen, doch möchte man die positive Stimmung mitnehmen ins neu terminierte Spiel gegen den TV Weilstetten am Donnerstag, 28.04. Vielleicht gelingt hier ja der ein oder andere Punktgewinn für den TVR!

 

Es spielten: Carina Schmidt, Angelika Jud; Annika Fahrion (1), Nathalie Weiß (2), Katharina Seiter (7), Jennifer Jahn, Carolin Richter, Amelie Leonhardt (2), Jacqueline Kube (6), Lisa Breymayer (7/4), Filiz Rottmann, Julia Seidel (1) und Emma Derad (2).