· 

Spielbericht Männer 1 Verbandsliga 24.Spieltag: TV Reichenbach - TSV Denkendorf

TV Reichenbach - TSV Denkendorf 28:30 (11:13)

 

TVR mit zu vielen Fehlern im letzten Saisonspiel

 

Nach den guten Leistungen in den letzten Wochen, wollte sich der TVR im letzten Saisonspiel nochmals von seiner besten Seite zeigen. In der heimischen Brühlhalle wollte man alles reinwerfen und die Punkte, im Derby, gegen den TSV Denkendorf behalten.

Doch der TVR startete, vor voller Kulisse, schlecht in die Partei. Man bekam zu wenig Zugriff auf den Rückraum der Gäste. Immer wieder konnte sich Heiko Glatzel dabei über lange Kreuzungen und weite Wege im Rückraum, gute Wurfpositionen erarbeiten. Der Angriff des TVR stockte ebenfalls. Zu wenig Bewegung und viel zu überhastete Abschlüsse sorgten für den schnellen 0:4 Rückstand der Heimmannschaft. Somit war Volker Haiser, in seinem letzten Spiel für den TVR, zu der ersten Auszeit gezwungen. Die Worte schienen einen ersten Effekt zu haben, denn der TVR kam zu seinen ersten Toren. Leider waren die Abwehrarbeit und das Zusammenspiel mit den Torhütern an diesem Tag einfach nicht gut genug. Die Abschlüsse wurden zu leicht gemacht und die Torhüter bekamen keine Hand an den Ball. Auch wenn man sich etwas stabilisierte und den ersten Schwung des TSV soweit überstanden hatte, lief man in der gesamten ersten Halbzeit einem Rückstand hinter her. Dieser konnte zwar erst verkleinert werden aber den Ausgleich konnte man dabei nie erzielen, sondern nur den Abstand konstant halten. So wurden über Spielstände von 4:7 und 7:10, die Seiten mit einem Spielstand von 11:13 gewechselt.

In der Halbzeit besinnte man sich nochmals auf seine Stärken und wollte nun den Schalter umlegen und die Partie drehen. Doch auch zu Beginn zweiten Spielhälfte konnte der TVR den Spielstand nur ausgeglichen gestalten. Nach einer kurzen Schwächephase, zog der TSV Denkendorf dann sogar auf einen fünf Tore Vorsprung davon. Der TVR kämpfte und versuchte alles das Ruder noch rum zu reißen. Kurz vor Schluss kam man sogar nochmals auf ein Tor heran, aber mit zunehmender Spieldauer häuften sich auch wieder die Fehler. Gerade nach einigen strittigen Schiedsrichterentscheidungen ließ der TVR auf viel Diskussionen ein und konzentrierte sich zu wenig aufs Spiel. Am Ende half somit alles aufbäumen nicht mehr und man musste sich im letzten Spiel der Saison gegen gute Denkendorfer geschlagen geben, die an diesem Tag einfach weniger Fehler machten und somit das Spiel auch völlig verdient gewannen.

Auch wenn das letzte Spiel nicht gewonnen werden konnte, war alle zufrieden als Aufsteiger eine so solide Runde gespielt zu haben. Dabei gab es sicherlich einige Tiefs aber noch viel mehr Hochs zu verzeichnen. Man hatte in der gesamten Saison nie etwas mit dem Abstieg zu tun und kam dem, vor der Saison ausgegeben, Ziel sehr nah. Die Mannschaft bedankt sich auch dieses Jahr wieder für alle Fans die das Team so lautstark und treu unterstützt haben und ist jetzt schon voller Vorfreude auf die nächste Saison. In dieser wird es einige Veränderungen geben, aber mit sicherlich genau so viel Spaß am Handball agiert werden.

 

Bauer; Beck; Heetel (13/6); Stammhammer(1); Farrell; Mäntele ; Pussert (4); Roos (2); Häußermann (1); Lustig (3); Schaupp (1); Woischke (1); Bühler; Hesping (2)