· 

TVR-Männer 1 mit Turniersieg in Mössingen

Die erste Männermannschaft des TVR konnte am vergangenen Samstag beim Vorbereitungsturnier in Mössingen den Siegerpokal mit nach Hause nehmen. Nach einem etwas holprigen Turnierstart steigerte sich das Team über den weiteren Verlauf und konnte im Finale Württembergligisten Leonberg schlagen.

 

Der TVR startete mit einem eher glanzlosen 11:9-Erfolg gegen Bezirksligist HSG Ermstal. Der Sieg war zwar über die 2x15min Spielzeit nicht in Gefahr. Den 2-Klassenuntschied konnte man jedoch nicht immer klar erkennen. Ohne die nötige Konsequenz ging man in die Angriffsaktionen und hatte so häufig Probleme sich klare Chancen zu erspielen.

 

Im zweiten Gruppenspiel traf man auf Landesligist und Gastgeber Mössingen, der seine Auftaktpartie gegen Ermstal verloren hatte. In einem erneut zerfahrenen Spiel brauchte der TVR einige Minuten um eine Lösung gegen die sehr offensive Abwehr der Gäste zu finden. In der Folge entwickelte sich die Partie auf Augenhöhe und endete leistungsgerecht mit 13:13, womit sich der TVR unspektakulär den Gruppensieg sicherte.

 

Im Halbfinale traf man auf EK Bernhausen, das seit Jahren mit seinem konsequentem "7 gegen 6"-Angriff im Bezirk auffällt und im letzten Jahr souverän in die Landesliga aufstieg. Der TVR stellte sich gut auf die Aufgabe ein und verteidigte gekonnt gegen den Bernhausener Überzahlangriff. Beim Stande von 10:1 war das Spiel entschieden. Im weiteren Spielverlauf schaltete der TVR einen Gang zurück, siegte dennoch sehr deutlich mit 27:15.

 

Im Finale traf man dann auf den Turnierfavoriten aus Leonberg. Obwohl beide Teams bereits 90 Spielminuten in den Knochen hatten, zeigt sich, warum die Teams den Sprung ins finale geschafft hatten. Starke Aktionen der Rückraumwerfer beider Mannschaften, gut herausgespielte Torchancen und starke Abwehrreihen sorgten für ein Spiel auf Augenhöhe. In der sehr ausgeglichenen Partie konnte sich der TVR dann jedoch zwei Minuten vor Schluss auf 3 Tore absetzen und für die Vorentscheidung um den Turniersieg sorgen. Am Ende stand ein 15:12-Sieg auf der Anzeigetafel.

 

Der TVR stellte die mit Abstand beste Abwehrreihe des Turniers, die Grundlage für den Turniersieg. Doch auch das Angriffsspiel steigerte sich im Turnierverlauf und das Team fand immer konstanter gute Lösungen gegen die gegnerischen Abwehrreihen. Somit war das Turnier eine sehr gute Rückmeldung zu den ersten 6 Wochen der Vorbereitung. Nun gilt es bis zum Rundenbeginn die Abwehr und die offensiven Abläufe weiter zu stabilisieren.