· 

Vorbericht Männer 1 Verbandsliga 13. Spieltag: TVR (1., 22:2 Punkte) - HRW Laupheim (13., 2:22 Punkte)

TVR empfängt Schlusslicht Laupheim zum Rückrundenauftakt

 

Am kommenden Sonntag um 17 Uhr startet für den TVR die Rückrunde der Verbandsliga. Im ersten Heimspiel ist der derzeitige Tabellenletzte HV RW Laupheim zu Gast, dessen Kader sich jedoch im Gegensatz zum Rundenbeginn deutlich verändert hat.

 

Der 32:26-Erfolg am zehnten Spieltag ist bis dato der einzige Sieg der Laupheimer in der laufenden Saison. Damit steht das Team von Trainer Sven Schröder momentan mit 2:22 Punkten auf dem letzten Platz der Verbandsliga, hat aber nur 4 Punkte Rückstand auf das rettende Ufer. Nach dem personellen Aderlass vor der Saison, bei dem viele württtembergligaerprobte Spieler das Team verließen, verpflichtete Laupheim im Laufe der Vorrunde jedoch einige Spieler bzw. stießen verletzte Spieler zum Kader zurück. Mit Kenan Durakovic verfügt das Team nun über einen sehr wurf- und abwehrstarken Halblinken, der in seinem ersten Spiel gleich 7 mal traf. Zudem wechselten Rückraumspieler Cozorici, Routinier Beljic, Torhüter Peric aus der FRISCH AUF! Göppingen A-Jugend, sowie Nils Sommer zum HV RW. Damit verfügt Laupheim über einen wesentlich breiteren und erfahreneren Kader als im Hinspiel gegen den TVR und wird alles versuchen erfolgreich in die Rückrunde zu starten.

 

Der TVR konnte sich vergangene Woche beim EZ-Pokal erstmals wieder auf Wettbewerbsniveau testen. Dabei merkte man der Mannschaft durchaus an, dass die Winterpause den spielerischen Rhythmus etwas ins Wanken brachte. Über den Turnierverlauf hinweg stabilisierte sich das Team jedoch wieder und hat die Trainingswoche genutzt um hier nochmals einen Schritt in die richtige Richtung zu machen. Gegen Laupheim wird der Fokus wieder auf einer starken Abwehr liegen, um an die konstanten Leistungen der Hinrunde anzuknüpfen. Die Niederlage gegen das TEAM Esslingen beim EZ-Pokal, bei der man nicht fokussiert genug zu Werke ging, war ein wichtiger Fingerzeig, dass jede Mannschaft der Liga das Potenzial hat jeden Gegner zu schlagen. Die Mannschaft wird daher alles in die Waagschale werfen, um den bisherigen Heimnimbus zu wahren.

 

Die Mannschaft hofft auf zahlreiche Unterstützung zum Rückrundenauftakt, um das positive Momentum der herausragenden Hinrunde bestätigen zu können.